Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - Geschwindigkeitsüberschreitung eines LKW-Fahrers

    Quickborn (ots) - Beamte des Polizei-Bezirksreviers Pinneberg haben am 16.09.05, um 16:50 Uhr, in der Friedrichsgaber Straße zu Quickborn einen LKW (zulässiges Gesamtgewicht: 4,6 t) anlässlich einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. ´ Dieser darf mit einer maximalen Geschwindigkeit von 80 km/h auf Bundesstraßen / BAB gefahren werden. Der Fahrzeugführer händigte ihnen die Schaublätter der laufenden Woche aus, auf denen jeweils massive Geschwindigkeitsverstöße vorhanden waren. Auf jedem der Schaublätter ist der Betroffene, ein 39-jähriger Mann aus Norderstedt, mindestens eine Geschwindigkeit von ca. 152 km/h gefahren. Ihm werden 146 km/h vorgeworfen, was bedeutet, dass er also in diesen Fällen 66 km/h zu schnell war. In einem Fall hat er die Grenze zu 160 km/h ganz knapp verfehlt.

Für so einen Geschwindigkeitsverstoß ist eine Strafe von 375 Euro (+25,60 Euro Verwaltungsgebühr), eine Vergabe von vier Punkten und ein Fahrverbot von drei Monaten vorgesehen. Insgesamt wird pro Schaublatt ein Verstoß geahndet, was einer Verfünffachung der Strafe entspricht.

Der Fahrzeugführer gab vor Ort an, dass er bisher geglaubt habe, eine maximale Geschwindigkeit von 100 km/h fahren zu dürfen. Aber er habe es immer ein bischen eiliger gehabt. Nun, sagte er zu den Beamten, müsse er wohl einige Monate zu Fuß gehen. Dies wurde ihm bestätigt. Der Fahrer zeigte sich insgesamt sehr einsichtig.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123