Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Polizeibericht Bad Bramstedt

Bad Bramstedt (ots) - Am Freitag Abend, gegen 18.50 Uhr wurde in Bad Bramstedt, Altonaer Straße ein 16-jähriger Bad Bramstedter von einem 22-jährigen Bad Bramstedter beraubt. Der Täter hielt den Jugendlichen an der Jacke fest und fragte ihn nach Geld. Anschließend griff er in die Jackentasche des Geschädigten und nahm unter Androhung von Schlägen 15 Euro an sich. Der Täter ist der Polizei bekannt, er konnte kurz, nachdem die Anzeige erstattet worden war, festgenommen werden.

Bei einem Verkehrsunfall in Bad Bramstedt, Bleeck, wurde am Sonntag Morgen, um 09.53 Uhr eine 49-jährige Bad Bramstedterin leicht verletzt. Die Frau war mit ihrem Fahrrad unterwegs und fuhr so plötzlich zwischen parkenden Fahrzeugen mit ihrem Rad auf die Fahrbahn, dass ein 48-jähriger Bad Bramstedter mit seinem PKW Saab nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Bei dem Unfall wurde die Frau leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 500 Euro.

Um 16.40 Uhr kam es ebenfalls am Sonntag zu einem Unfall in Lentföhrden. Eine 39-jährige Frau befuhr mit ihrem PKW die K 29 in Richtung Lentföhrden. Sie wich einem Reh aus und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen blieb auf der Seite liegen. Die Fahrerin konnte sich glücklicherweise aus dem verunfallten PKW befreien und wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

Am Sonntag erschien gegen 13.40 Uhr auf der Polizeiwache ein 58- jähriger Bad Bramstedter, der sich wegen einer Beschwerde an die Polizei wenden wollte. Im Laufe des Gespräches stellten die Beamten fest, dass der Mann betrunken war, er war aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Fahrrad zur Polizei gekommen. Da ihn jedoch niemand hatte fahren sehen, untersagten die Beamten dem 58-Jährigen die Fahrt mit dem Fahrrad. Der Mann schnappte sich jedoch plötzlich sein Rad und fuhr vom Hof der Wache davon. Er konnte nach kurzer Verfolgung zu Fuß von einem Beamten gestoppt werden. Eine Überprüfung des Atemalkoholwertes ergab einen Wert von 2,33 Promille. Daraufhin wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr gefertigt.


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Silke Tobies
Telefon: 04551-884 204
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: