Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Blitzeinschläge im südlichen Kreis Segeberg

Bad Segeberg (ots) - Am 23.07.04 gegen 16.00 Uhr ging die erste Meldung ein, daß direkt an der B 432 in Naherfurt, Segeberger Str. 115, eine massiv gebaute Scheune in Flammen stehen sollte. Das ca. 40m x 15 m große Gebäude, aus dem das Vieh unversehrt gerettet wurde, erlitt durch das Feuer einen Schaden von ca. 200000,- EUR. Menschen wurden ebenfalls nicht verletzt. Zeugen bestätigten die Ermittlungsergebnisse, daß ein Blitzeinschlag den Brand auslöste Die Bundesstraße 432 mußte für den Brandeinsatz bis kurz nach 18.00 Uhr voll gesperrt werden, eine einseitige Sperrung dauert derzeit noch an. Für dieses Feuer waren die Wehren Tönningstedt, Kayhude, Nahe, Borstel, Itzstedt und Sülfeld im Einsatz. Zwei Radlader des THW werden zum Brandort nachgeführt. Fast zeitgleich bzw. 45 Minuten nach diesem Einsatz war die FW Henstedt Ulzburg im Einsatz, da Meldungen über in Wohnhäuser eingeschlagene Blitze für Aufregung sorgten. Die Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben, zum Brandausbruch kam es nicht. ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizei Bad Segeberg Leitstelle Telefon: 04551-884 221 Fax: 04551-884 123 Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: