Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn / Ergebnisse zur Kontrollwoche mit dem Schwerpunkt Radfahrer

Bad Segeberg (ots) - Wie im Vorwege angekündigt (siehe hierzu http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3371706) wurden diese Woche in Elmshorn verstärkt Fahrradfahrer kontrolliert. Es wurden an 23 verschiedenen Punkten im Elmshorner Stadtgebiet, jeweils über den gesamten Tag verteilt, verstärkt Radfahrer überprüft. Schwerpunkt war dabei die Benutzung der falschen Straßenseite bzw. des Gehwegs sowie eine eventuelle Handy-Benutzung. Für nebenbei feststellte Verstöße wie technische Mängel, Gurtverstöße oder zu hoher Geschwindigkeit bei vorbeifahrenden Pkw ergingen ebenfalls Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen bzw. Kontrollberichte. Insgesamt wurden 1675 Fahrräder und 17 Pkw kontrolliert. In 154 Fällen wurde die falsche Straßenseite oder der Gehweg und in sechs Fällen das Handy genutzt. Zusätzlich wurden 20 technische Mängel beanstandet. Bei den Kontrollen mit Beanstandungen handelte es sich um 93 Erwachsene, 34 Jugendliche und 60 Kinder. Bei den Kindern wurden erzieherische Verkehrsaufklärungsgespräche geführt. Besonderheiten: - Eine Anzeige wegen Hehlerei, weil das Fahrrad als gestohlen gemeldet war.

   -            Eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige für einen  
                "Pokémon-Jäger", welcher auf der falschen  
                Fahrbahnseite  mit dem Fahrrad unterwegs war. 

- Eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige für einen 66-jährigen Elmshorner, weil er die falsche Seite befahren hatte, nachdem eine knappe Stunde zuvor sein Sohn an derselben Stelle kontrolliert und verwarnt worden war und diese zwischenzeitlich sogar deswegen noch telefonischen Kontakt hatten. - 15 Kinder, 14 Jugendliche und acht Erwachsene wurden kurz aufeinanderfolgend am Hainholzer Damm auf der falschen Seite fahrend angetroffen. Sie kamen von einem kurz zuvor durchgeführten Abi-Streich von der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule. Fazit: Die festgestellten Verstöße wurden in der Mehrzahl durch Erwachsene begangen. Erfreulich war die im Vergleich dazu eher geringe Anzahl von Verstößen der besagten Art durch Jugendliche und Kinder. Insgesamt erscheint das Ergebnis vor dem Hintergrund der Anzahl kontrollierter Fahrräder positiv. Die Betroffenen zeigten für die Kontrollen Verständnis und waren vorwiegend einsichtig. Von der Elmshorner Bevölkerung kamen vor allem positive Rückmeldungen für die Aktion. Weitere Kontrollen dieser Art werden auch zukünftig in dieser oder ähnlicher Form durchgeführt, um die Unfallzahlen auf diesem Sektor weiter zu minimieren.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: