Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Erschreckt und vom Krad gestürzt - 52-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Quickborn: (ots) - Ein 52-jähriger Motorradfahrer aus dem Kreis Stormarn ist gestern Vormittag auf der Friedrichsgaber Straße gestürzt und hat sich dadurch schwere Verletzungen zugezogen. Er hatte sich eigenen Angaben nach "erschreckt" als er an der Einmündung Nelkenweg ein Auto sah, dass auf die Friedrichsgaber Straße einbiegen wollte.

Wohl mit überhöhter Geschwindigkeit (50 km/h sind erlaubt) war der 52-Jährige gegen 11.40 Uhr von der Autobahn in Richtung Quickborn unterwegs. Obwohl das Auto an der Einmündung Nelkenweg "wartete" fuhr es dem Kradfahrer einen solchen Schrecken ein, dass dieser die Kontrolle über seine Maschine verlor und herabstürzte. Die Honda schleuderte dann weiter gegen ein entgegenkommenden BMW, der dabei über die ganze Fahrerseite beschädigt wurde. Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden an beiden Fahrzeugen auf rund 6000 Euro.

Mit einem Rettungswagen kam der Schwerverletzte in ein Krankenhaus.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: