Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg, Segeberger Straße / Baumarktmitarbeiter atmet giftige Substanz ein und wird leicht verletzt

Bad Segeberg (ots) - Heute Nachmittag wurden in Bad Segeberg Rettungskräfte in einen Baumarkt in der Segeberger Straße gerufen. Gegen 13.30 Uhr kam es in der Abteilung Farben und Lacke nach ersten Erkenntnissen zu einer Reaktion zwischen einer 30-prozentigen Salzsäure und einem Universalreiniger. Hierdurch entstand giftiges Ammoniumchlorid, welches durch einen 33-jährigen Baumarktmitarbeiter eingeatmet wurde. Er wurde leicht verletzt und mit Verätzungen in den Atemwegen mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass es sich hier nicht um einen Unfall, sondern um eine vorsätzliche Tat handelt. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich beim Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg, Bereich Umwelt, unter 04551-8840 zu melden. Die Abteilung Farben und Lacke wurde bis etwa 15.00 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr stellte eine ordnungsgemäße Entsorgung des Ammoniumchlorids sicher.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: