Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Heide, Autobahn 23 / Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Bad Segeberg (ots) - Am Dienstagnachmittag, den 17. Dezember 2013, kam es auf der Autobahn 23, zwischen Hamburg und Heide, zu einem Verkehrsunfall bei dem drei Personen schwer verletzt wurden. Ein 55-jähriger aus Hamburg befuhr mit seinem Skoda Oktavia Kombi die Autobahn 23 in Richtung Heide. Gegen 15.50 Uhr kam er mit seinem Pkw zwischen den Anschlussstellen Albersdorf und Heide-Süd nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr nach etwa 30 Metern halbseitiger Fahrt auf dem Grünstreifen den dortigen Beginn der ansteigenden Außenschutzplanke, überschlug sich mehrfach und blieb zerstört auf dem Dach liegen. Der 55-jährige, seine 57-jährige Beifahrerin sowie ein 7-jähriger Junge, der ebenfalls im Pkw saß, wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden ins Klinikum Heide verbracht. Von drei im Fahrzeug befindlichen Hunden, verstarben zwei durch den Unfall. Der Dritte wurde zunächst in ein Tierheim gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Der Gesamtschaden liegt bei 8500 Euro. Das Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Unfallursache steht noch nicht gesichert fest. Möglicherweise war der 55-jährige lediglich für einen kurzen Moment unaufmerksam. Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum gibt es nicht.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2020
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: