Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A 23/ Elmshorn/Itzehoe: Autobahnpolizei Elmshorn stoppt betrunkenen Lkw-Fahrer auf der Störbrücke

A 23/ Elmshorn/Itzehoe: (ots) - Beamte des Fachdienstes Autobahn in Elmshorn haben heute früh gegen 5.45 Uhr einen 40-Tonner gestoppt. Das Gespann wurde in Schlangenlinien über die Störbrücke in Richtung Norden geführt. Der 46-jährige Fahrer pustete 1,69 Promille Atemalkohol.

Der Streifenwagen war gerade zu einem Unfall mit Blechschaden unterwegs. Den Polizisten fiel der Lkw aufgrund der unsicheren Fahrweise auf. Auf der Störbrücke konnten deutliche Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Der Lkw mit Anhänger wurde in Schlangenlinien geführt, kam mehrfach auf die Gegenfahrbahn, wenn dort kein Verkehr war, und rammte beinahe Warnbarken einer Baustellenabsperrung. An der Anschlussstelle Itzehoe West überprüften die Polizisten den Fahrer. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,69 Promille. Der Führerschein des Beschuldigten aus Niedersachsen wurde sofort beschlagnahmt, eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet. Der Lkw war aus Niedersachsen unterwegs und mit leeren Fässern beladen. Die Spedition organisierte die Weiterfahrt mit einem nüchternen Fahrer und die Polizei die Aufnahme des Unfalls mit Blechschaden von einer anderen Dienststelle.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: