Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Schwerer Unfall mit 40 Tausend Euro Schaden und glücklicherweise nur leicht Verletzten

Bad Segeberg: (ots) - Ein Abbiegefehler hat gestern auf der B206 kurz vor den Toren Segebergs für einen Blechschaden von rund 40 Tausend Euro und eine Vollsperrung gesorgt. Den vier Insassen der beiden unfallbeteiligten Wagen ist glücklicherweise nichts Schlimmeres passiert. Drei von ihnen sind leicht verletzt zunächst in ein Krankenhaus gekommen.

Gegen 18.30 Uhr war der Fahrer eines VW-Passats, ein 63-jähriger Bad Segeberger, in Richtung Bad Segeberg unterwegs. Er wollte bei grün in die Oldesloer Straße abbiegen. Dabei übersah er, dass aus der Gegenrichtung, in Richtung Lübeck, ein Chrysler angefahren kommt und er damit warten musste. Es kommt auf der Richtungsfahrbahn Lübeck zur massiven Kollision beider Fahrzeuge. Keiner der Wagen war mehr fahrbereit. Allein an dem Chrysler schätzt die Polizei den Schaden auf rund 30 Tausend Euro.

Der 63-Jährige erlitt leichte Verletzungen, seine Frau blieb unverletzt. Der Fahrer des Chryslers, ein 69-jähriger Mann aus Bad Schwartau und seine 87-jährige Verwandte wurden beide leicht verletzt.

Aus dem beschädigten VW trat Öl auf die Fahrbahn und lief offenbar auch in die Bankette. Die freiwillige Feuerwehr Bad Segeberg brachte Bindemittel auf. Die Polizei musste für die Zeit der Bergungs- und Aufräumarbeiten die Bundesstraße teilweise voll sperren.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: