Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Verkehrsunfall unter Dorgeneinfluß

Bad Segeberg (ots) - Am 2.6. 2013 gegen 01.22 h war bei der Polizei ein Nortruf eingegangen. Der Anrufer teilte mit, dass sich im Bad Segeberg, im Kühneweg ein Verkehrsunfall ereignet hätte. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten feststellen, das eine 29-jährige männliche Person mit einem Fiat Ducato aus Hamburg mehrer Fahrzeuge beschädigt hatte. Der Mann hatte die Unfallstelle zunächst verlassen, kehrte jedoch zu Fuß zu ihr zurück. Dort angekommen brach er unvermittelt in sich zusammen. Ein in der Nähe des Unfallortes wohnender Arzt konnte sofortige Hilfe leisten. Die eingesetzten Beamten nahmen erheblichen Atemalkoholgeruch bei dem Unfallverursacher wahr. Weiterhin wurden bei dem jungen Mann durch den Notarzt erweiterte Pupillen festgestellt. Auf Grund des Zusammenbruch und der erweiterten Pupillen des Unfallfahrers muss davon ausgegangen werden, dass dieser noch andere Drogen konsumiert haben dürfte. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Die verletzte Person wurde mit dem eingesetzten Rettungsdienst in das AK Bad Segeberg zur weiteren medizinischen Versorgung verbracht. Der Unfallfahrer muss sich jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Den Führerschein wird er wohl für einen längeren Zeitraum abgeben müssen. Es kam zu einem nicht unerheblichen Sachschaden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Harald Poppe
Telefon: 04551/884-2020
E-Mail: Harald.Poppe@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: