Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: Bewaffneter Raubüberfall auf Spielhalle - Kriminalpolizei sucht Hinweisgeber

Halstenbek: (ots) - In der Nacht zu heute haben zwei bislang unbekannte, mit einem Messer bewaffnete Täter die Spielhalle im Siebentunnelweg überfallen. Die Kriminalpolizei in Pinneberg sucht Hinweisgeber.

Die Täter kamen gegen 00.40 Uhr mit Sturmmasken in die Spielhalle. Von dem Angestellten forderten sie unter Vorhalt eines Messers Bargeld aus der Kasse.

Der Polizei liegt eine Täterbeschreibung vor. Der Rädelsführer soll ein kleiner Mann sein, nur etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß. Er trug eine helle Jacke und eine grüne Mütze. Der zweite Täter soll 1,80 Meter groß sein. Er trug zur Tatzeit eine dunkelblaue Jacke, deren Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. Beide Täter sprechen Deutsch mit südländischem Akzent.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg laufen auf Hochtouren. In der Nacht waren Sofortfahndungsmaßnahmen eingeleitet worden, auch mit Unterstützung der Hamburger Polizei. Die Täter waren zu Fuß in Richtung S-Bahnhof Halstenbek geflüchtet. Die nächtliche Fahndung blieb ohne Erfolg.

Hinweise zu den Beschriebenen oder zu deren Flucht nimmt die Polizei unter 04101-202-0 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: