Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Hitzhusen: Nach Feuer in leer stehendem Einfamilienhaus - Ermittler schließen Brandstiftung nicht aus und suchen Hinweisgeber

Hitzhusen: (ots) - Nach dem Feuer in einem unbewohnten älteren Einfamilienhaus in Hitzhusen in den frühen Morgenstunden des gestrigen Donnerstags(siehe auch Meldung des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/68034/2258585 ) schließen die Ermittler eine Brandstiftung nicht aus und suchen Hinweisgeber.

Das Haus an der Hauptstraße stand bereits einige Zeit leer. Manch Ortskundiger nutzte einen kleinen Teich in der Nähe zum fischen, weil der Leerstand bekannt war.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg beschlagnahmte den Brandort, an dem ein Schaden von rund 100 Tausend Euro entstanden sein dürfte, nach Beendigung der Löscharbeiten. Noch gestern führten Ermittler der Kriminalpolizei erste Untersuchungen durch. Sie schließen nicht aus, dass die Ursache für das Feuer eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung war. Eine elektrotechnische Ursache wird nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen als eher unwahrscheinlich eingestuft.

Die Polizei fragt, ob jemand Hinweise zu Personen geben kann, die möglicherweise im Zusammenhang mit dem Ausbruch des Feuers stehen könnten. Hinweise dazu bitte an die Kriminalpolizei in Bad Segeberg unter Tel. 04551- 884-0.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: