Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: A21/ Negernbötel: 18-jährige überschlägt sich in ihrem Auto - Richtungsfahrbahn Norden muss vorübergehend voll gesperrt werden

A21/ Negernbötel: (ots) - Nachdem sich eine 18-jährige Frau aus Bad Segeberg in der Silvesternacht gegen 23.10 Uhr auf der A21 zwischen den Anschlussstellen Wahlstedt und Daldorf mit ihrem PKW überschlagen hat, ist die Richtungsfahrbahn Norden für die Zeit der Rettungs- Bergungs- und Säuberungsarbeiten vorübergehend voll gesperrt worden.

Die junge Frau kam nach eigenen Angaben zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen, ein VW Golf, überfuhr dort zwei Leitpfosten und ein Kilometerschild. Der Golf schleuderte danach wieder auf die Fahrbahn zurück, geriet wieder auf die Bankette, überschlug sich an einer Böschung mindestens einmal und kam am Schluss quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

Die Unfallfahrerin hatte einen Schutzengel dabei. Sie kam mit kleineren Verletzungen davon und wurde in ein Krankenhaus verbracht. An dem Wagen entstand Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden.

Die Fahrbahn musste solange voll gesperrt werden, bis sie wieder frei von Schmutz und Wrackteilen war.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: