Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn - Gelddiebstahl - Polizei warnt vor Diebesbande

    Quickborn (ots) - Gleich zwei Gelddiebstähle wurden am Montagmittag, in der Zeit zwischen 11 Uhr und 11.45 Uhr, im Stadtgebiet Quickborn verübt. Offenbar wurden die Geschädigten von drei Personen - zwei Frauen und einem Mann - ausgetrickst und bestohlen.

Kurz nach 11 Uhr war eine 65-jährige Quickbornerin im Harksheider Weg bei "NAHKAUF" Einkaufen gegangen. Unmittelbar nach ihr betraten ein Mann und zwei Frauen den Laden. Während der Mann die Geschädigte in ein Gespräch verwickelte, entwendeten die beiden Frauen - offenbar in einem unbemerkten Moment- die Geldbörse der 65-Jährigen.

Vermutlich danach wurde in der Schulstraße eine 84-jährige Rentnerin in der Gemüseabteilung des Penny-Marktes bestohlen. Offenbar hatten die Täter die Frau dabei beobachtet, wie sie an der VR-Bank Geld geholt hatte. Als die Frau in der Gemüseabteilung war, wurde sie von einem Mann angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Dabei entwendete der männliche Täter offenbar das Geld der Geschädigten. Da die Rentnerin an der Kasse mit Münzgeld bezahlt hatte, bemerkte sie das Fehlen des zuvor abgehobenen Bargelds erst zu Hause.

In beiden Fällen wurde der männliche Täter wie folgt beschrieben:

Etwa 55 Jahre alt; schlanke Statur; Brillenträger, Schnauzbart; kurze Haare, ausgeprägte Stirnglatze; Bekleidung: schwarze Halbschuhe, blaue Jeans mit hochgekrempelten Beinen, dunkle Winterjacke mit hellen Nähten und weißer Aufschrift; heller Pullover.

Die beiden Frauen wurden wie folgt beschrieben:

1.Frau: 30-35 Jahre alt; schlanke Statur; blasse Gesichtsfarbe; blonde, schulterlange Haare, zum Zopf gebunden; Bekleidung: schwarze Hose, schwarze Jacke, schwarze Hose, dunkler Schal. Die Frau trug silberfarbene Ohrringe und hatte eine schwarze Umhängetasche dabei. 2.Frau: 25-28 Jahre alt; kräftige Statur; dunkler Hauttyp; volles Gesicht; schulterlange, schwarze Haare mit blonden Strähnen; gepflegte Erscheinung, dunkel gekleidet

Die Polizei bittet die Bevölkerung um erhöhte Aufmerksamkeit und sucht weitere Zeugen, die Hinweise zu den drei Personen und möglichen Fahrzeugen geben können.

Um den Dieben das Leben zu erschweren, empfiehlt die Polizei:

-Nehmen Sie nur soviel Bargeld mit, wie sie unbedingt benötigen -Achten Sie darauf, dass beim Bezahlen niemand Fremdes in Ihre Geldbörse schauen kann -Seien Sie besonders aufmerksam, wenn Sie plötzlich bedrängt oder angerempelt werden -Tragen Sie Geldbörsen entweder eng am Körper -Sollten Sie eine Tasche dabei haben, klemmen Sie sie unter den Arm -Verschließen Sie Ihre Tasche mit einem Reißverschluss, lassen Sie Ihre Geldbörse nicht oben auf in einem Einkaufskorb oder -wagen liegen

Sachdienliche Hinweise nehmen die Ermittler unter Tel.: 04106-63000 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: