Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Fünf brennende Fahrzeuge, fünf Tatverdächtige konnten festgenommen werden

    Norderstedt (ots) - Am vergangenen Samstag, in der Zeit von 19.15 Uhr bis 20.45 Uhr, wurden in  Norderstedt , Tannenallee, Flensburger Hagen, Ulzburger Straße und Ostdeutsche Straße insgesamt ein LKW und vier PKW angezündet. Glücklicherweise  entstand in allen Fällen immer nur geringer Sachschaden, da die Feuer immer    schnell entdeckt    und abgelöscht werden konnten.

    Durch konkrete Zeugenhinweise, konnten fünf  jugendliche Tatverdächtige (vier 14 Jahre alt, einer 15 Jahre alt) aus Norderstedt    im Rahmen einer Fahndung an einem Spielplatz in Friedrichsgabe festgenommen werden.

    Die Realschüler hatten sich  abends getroffen, um an verschiedenen Örtlichkeiten in Friedrichsgabe selbst gebastelte Molotowcocktails auszuprobieren, wofür sie sich Brandbeschleuniger, Grillanzünder und Glasflaschen beschafft hatten . Auf ihrem " Zug durch die Gemeinde"  versuchten sie darüber hinaus in wechselnder Beteiligung Fahrzeuge in Brand zu setzen.

    Aus den kriminalpolizeilichen Vernehmungen ergab sich, dass sich
die Tatverdächtigen augenscheinlich nicht bewusst waren, in welcher
Gefahr sie sich selbst befunden haben    und      dass beim Hantieren
mit den selbstgebauten Brandflaschen  auch Unbeteiligte hätten zu
Schaden kommen können.
Die Schüler filmten  ihre Taten  per Handy .
Weiterhin wurden bei den Tätern  Gegenstände gefunden, die unter das
Waffengesetz fallen.

    Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen wurden alle ihren Eltern überstellt.

    In diesem Zusammenhang warnt die Polizei ausdrücklich vor der Herstellung und dem Umgang derartiger Laborate.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Rüder
Telefon: 04101-202 220
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: