Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Unfall endete auf Moorwiese

    Norderstedt (ots) -

Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zu Donnerstag, gegen 00.30 Uhr, im Lemsahler Weg, ist ein 24-jähriger Autofahrer schwer verletzt worden.

Der junge Henstedt-Ulzburger war mit seinem PKW Mini auf dem Lemsahler Weg aus Richtung Hamburg kommend unterwegs. Etwa 150 Meter hinter der Landesgrenze zu Hamburg kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte mit der Beifahrerseite seines Wagens gegen einen Straßenbaum. Im weiteren Verlauf drehte sich das Fahrzeug um 180 Grad und kam schließlich auf einer Moorwiese zum Stillstand. Der 24-Jährige wurde schwer verletzt in ein Hamburger Krankenhaus gebracht.

Für die Bergung des PKW mussten von der Feuerwehr mehrere Knicksträucher abgesägt werden, bevor der Wagen abtransportiert werden konnte.

Hinweise auf Alkohol- oder Drogenkonsum des Fahrers haben sich nicht ergeben, der entstandene Sachschaden wird auf etwa 21 000 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: