Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bornhöved - Ölunfall - Schlimmeres wurde verhindert

    Bornhöved (ots) - Glimpflich ausgegangen ist am Mittwochmittag, gegen 12.15 Uhr, ein Heizölunfall, der sich im Kuhberg ereignete. Es sollten 1000 Heizöl angeliefert werden und der Fahrer rückte mit seinem mit insgesamt 6500 Litern beladenen Fahrzeug an. Nachdem er mit dem Füllvorgang gestartet hatte, bemerkte er, dass zwar die Pumpe lief, aber im Tank kein Öl ankam. Er sah jedoch, dass am Schlauch Heizöl austrat und bereits über den gepflasterten Boden lief. Schnell betätigte der Mann den Notschalter und beendete den Füllvorgang. Durch dieses schnelle Eingreifen wurde verhindert, dass weiteres Öl austrat.

    Insgesamt traten lediglich 71 der etwa 6500 Liter Heizöl aus, ein geringer Teil gelangte in die Oberflächenentwässerung. Die Freiwillige Feuerwehr Bornhöved, das Amt Bornhöved und die Wasserbehörde erschienen vor Ort. Das ausgelaufene Öl konnte gebunden und aufgenommen werden, die Rohre der wurden gespült - eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

    Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, derzeit wird von einem Defekt an einem Regulierungsventil ausgegangen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: