Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Henstedt-Ulzburg - Vermeintliche Bombe entpuppte sich als Zubehörteil

Henstedt-Ulzburg (ots) - Am Montagmittag, gegen 12.25 Uhr, wurde im Bereich Habichtstraße/ Fasanenweg bei Erdbauarbeiten ein verdächtiger Gegenstand gefunden. Da nicht auszuschließen war, dass es sich bei dem grünlichen, honigmelonengroßen Gegenstand um eine Bombe handelte, wurde der Bereich zunächst abgesperrt. Gefahr für die etwa 200 Meter entfernt wohnenden Bürgerinnen und Bürger bestand nicht, die Polizei alarmierte den Kampfmittelräumdienst. Diese bargen den verdächtigen Gegenstand und nahmen ihn mit. Inzwischen stellte sich heraus, dass es sich bei der vermeintlichen Bombe um einen Ausgleichsbehälter zur Niveauregulierung, Kfz-Bedarf, handelt. ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027 Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Silke Tobies Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: