Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Hilferufe im Steindammpark - Zeuge alarmierte sofort die Polizei

    Pinneberg (ots) - Am Samstag, gegen 07:00 Uhr, hat ein Zeuge Hilferufe aus dem Steindammpark vernommen und anschließend zwei männliche Personen in Richtung Berufsschule laufen sehen.

Die Rufe kamen von einer 40-jährigen Frau, die sich nach dem Vorfall Hilfe suchend in ein Cafe flüchtete.

Sie war zuvor zu Fuß im Steindammpark in Richtung Bahnhof unterwegs, als ihr zwei Jugendliche im Alter von ca. 17 Jahren entgegenkamen. Einer der beiden rempelte sie zunächst an und versuchte ihr die Handtasche zu entreißen. Auf Grund von Gegenwehr misslang ihm seine Tat. Die Frau stürzte zu Boden und so gelang es dem Täter die Tasche zu entreißen.

Die flüchtenden Räuber - mit südländischem Aussehen - waren jeweils mit einer hellen Jeans und gestreiften Kapuzen-Shirts bekleidet. Einer von ihnen trägt einen Oberlippen- und Kinnbart.

Die Kriminalpolizei in Elmshorn hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt weitere sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall und den beiden Tätern unter 04121-8030 entgegen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de



Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: