Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Hoher Sachschaden bei Verkehrsunfall

    Norderstedt (ots) - Bei einem Verkehrsunfall zwischen drei beteiligten Fahrzeugen sind am Montagmorgen, gegen 08.45 Uhr, auf der Schleswig-Holstein-Straße, zwei Personen glücklicherweise nur leicht verletzt worden.

Eine 25-jährige Norderstedterin befuhr mit ihrem PKW VW die Schleswig-Holstein-Straße in Richtung Henstedt-Ulzburg. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie im Bereich der Stormarnstraße auf den Fahrstreifen für Linksabbieger und fuhr ungebremst in einen PKW BMW, dessen Fahrerin, eine 36-jährigen Frau aus Bremen, im Einmündungsbereich wartete, um von der Schleswig-Holstein-Straße nach links in die Stormarnstraße abzubiegen.

Der Wagen der Bremerin wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Gegenverkehr geschoben, wo er mit dem PKW Daimler-Crysler eines 38-jährigen Mannes aus dem Bereich Kaltenkirchen kollidierte.

Bei dem Unfall wurden die 25-Jährige sowie die Fahrerin des PKW BMW verletzt, sie kamen in die Paracelsusklinik nach Henstedt-Ulzburg sowie ins AK Heidberg.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 50 000 Euro.

Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Harksheide aufgenommen.

Die Schleswig-Holstein-Straße blieb für die Zeit der Rettungs- und Bergungsarbeiten für etwa 45 Minuten halbseitig gesperrt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020
Fax: 04551/ 884 -2022
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: