Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Fahrzeug wurde in Gang gesetzt, Mann schwer verletzt

    Bad Bramstedt (ots) - Bei einem Unfallgeschehen am Sonntagvormittag, gegen 11 Uhr, in der Oskar-Alexander-Straße, ist ein 46-jähriger Bad Bramstedter schwer verletzt worden. Der 46-Jährige säuberte gemeinsam mit seinem 17-jährigen Sohn den Wagen der Familie, ein PKW Ford.

Während der Vater vor dem Wagen stand, saß der Jugendliche auf dem Fahrersitz. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache fuhr der Wagen auf dem Grundstück los, überrollte den 46-Jährigen, fuhr über den den Bordstein, schleuderte über die Fahrbahn und blieb schließlich auf einem Baumstumpf hängen.

Der Vater wurde bei diesem Vorfall schwer verletzt, er kam ins Krankenhaus. Der 17-Jährige erlitt einen Schock, er konnte noch nicht vernommen werden, so dass die Hintergründe unklar sind.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1500 Euro geschätzt.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: