Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn: Ölgemälde geraubt

    Quickborn (ots) - Am gestrigen Dienstag, 17. Juli 2007, kam es zu einem Raub eines Ölgemäldes aus einer Wohnung in der Heinrich-Lohse-Straße.

Gegen 18:00 Uhr klingelte eine bisher unbekannte männliche Person an der Tür einer 85-jährigern Frau. Kurz nachdem ihm geöffnet wurde stieß er die Dame zurück, hielt sie fest und ein weiterer Täter stürmte in die Räumlichkeiten. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt.

Die beiden Männer entkamen mit einem 1 m x 1,2 m großen Ölbild auf dem eine Seelandschaft gemalt ist und flüchteten in einem Pkw in unbekannte Richtung. Der Fahrer des Fahrzeuges wartete in dem Auto vor der Tür.

Bei dem Gemälde handelt es sich um ein Erbstück, welches ca. 100 Jahre alt ist, nähere Angaben zu dem Bild können derzeit nicht gemacht werden.

Die Kripo in Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt: Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug machen? Wer kann Hinweise zu dem Vorfall geben?

Die Polizei in Pinneberg ist unter 04101-2020 zu erreichen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: