Polizei Düsseldorf

POL-D: Mülheim - A 40 - Anschlussstelle Mülheim-Heißen - Fahrtrichtung Dortmund - Schwerer Verkehrsunfall - Mehrere Menschen verletzt - Aufwendige Bergung - Lange Staus

Düsseldorf (ots) - Donnerstag, 18. Dezember 2014, 5.45 Uhr

***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** Mülheim - A 40 - Anschlussstelle Mülheim-Heißen - Fahrtrichtung Dortmund - Schwerer Verkehrsunfall - Mehrere Menschen verletzt - Aufwendige Bergung - Lange Staus

Bei einem Verkehrsunfall auf der A 40 bei Mülheim heute in den frühen Morgenstunden erlitt eine 22-jährige Duisburgerin schwere Verletzungen. Nachfolgende Fahrzeuge fuhren in die Unfallstelle. Dabei wurden drei weitere Fahrzeugführer leicht verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr die junge Frau mit ihrem Smart den rechten Fahrstreifen der A 40 in Richtung Dortmund. Aus bislang unklaren Gründen kam der Kleinstwagen nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der rechten Schutzplanke. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und kam quer zur Fahrtrichtung auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Nachdem die Duisburgerin den Smart verlassen hatte wurde sie von dem nachfolgenden Pkw einer 25 Jahre alten Frau aus Oberhausen erfasst. Hierbei erlitt die 22-Jährige schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen. Während es einem weiteren Fahrzeugführer gelang seinen Pkw rechtzeitig anzuhalten, konnten der Fahrer (45 Jahre) eines Lkw (38 Tonnen) und ein 20-Jähriger Pkw-Fahrer nicht mehr bremsen und fuhren in die Unfallstelle. Dabei wurden drei Menschen leicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme, Räumung und Reinigung der Unfallstelle musste die Richtungsfahrbahn bis 12 Uhr gesperrt bleiben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de
Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: