Polizei Düsseldorf

POL-D: "Attraktive und sichere Innenstadt zur Weihnachtszeit" - Polizeilicher Verkehrseinsatz am zweiten "Adventssamstag" - Hohes Besucheraufkommen - Erneut Sperrungen und Verkehrsregelungen erforderlich

Düsseldorf (ots) - Im Rahmen der weihnachtlichen Märkte kam es auch am zweiten Adventssamstag zu einem hohen Fußgänger- und Fahrzeugaufkommen. Zwar waren die altstadtnahen Parkhäuser rasch voll, es kam jedoch zu keinen Verkehrsstörungen durch wartende Fahrzeuge auf den Hauptverkehrsstraßen. Ab etwa 13.30 Uhr staute sich der Verkehr auf der Heinrich-Heine-Allee allerdings zurück bis auf die Oberkasseler Brücke und führte somit zu langen Wartezeiten. Als Ursache konnten die Beamten das undisziplinierte und rücksichtlose Einfahren der Verkehrsteilnehmer trotz stockenden Verkehrs in die Kreuzungs- und Einmündungsbereiche feststellen. Gegen 14 Uhr wurde daher das Linksabbiegen aus dem Kö-Bogen-Tunnel in die Heinrich-Heine-Allee untersagt und der Gesamtverkehr in Richtung Maximilian-Weyhe-Allee geleitet. Kurz darauf war die Heinrich-Heine-Allee in beide Richtungen und auch die umliegenden Straßen wieder frei befahrbar.

Im Bereich Königsallee / Theodor-Körner-Straße reichte der Platz auf den Gehwegen teilweise nicht mehr für die Fußgängerströme aus. Viele von Ihnen nutzen zum Vorankommen die Fahrbahn. Auch an diesem Samstag hatten die äußerst engagierten Verkehrskadetten in der Innenstadt "alle Hände voll zu tun".

Der Verkehrseinsatz in Zahlen:

5 (Vorjahr 17) Verkehrsteilnehmer hatten ihre Fahrzeuge so behindernd abgestellt, dass sie abgeschleppt wurden. Die Polizeibeamten mussten 135 (Vorjahr 111) gebührenpflichtige Verwarnungen aussprechen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: