Polizei Düsseldorf

POL-D: ***Folgemeldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei*** - Moers
BAB 57: Lkw-Fahrer erliegt seinen Verletzungen - Bergungsmaßnahmen dauern an

Düsseldorf (ots) - Freitag, 21. März 2014, 11.50 Uhr

Bei dem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Lkw auf der BAB 57 ist einer der Fahrer an den Folgen seiner schweren Verletzungen an der Unfallstelle gestorben. Der zweite wurde mit einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Bergung sowie die damit verbundenen Sperrmaßnahmen dauern voraussichtlich bis mindestens 20 Uhr an.

Nach den bisherigen Ermittlungen musste ein 36 Jahre alter Mann aus Voerde aufgrund eines Reifendefekts mit seinem Lkw-Zug auf dem Seitenstreifen der BAB 57 zwischen der Anschlussstelle Moers-Kapellen und dem Autobahnkreuz Moers anhalten. Nachdem er den Lastwagen durch Warndreieck und Blinkleuchte abgesichert hatte, verständigte er den Reifendienst. Gegen 11.50 Uhr war ein 59-jähriger Lkw-Fahrer aus Düren mit seinem Sattelzug ebenfalls auf der BAB 57 in Fahrtrichtung Nimwegen unterwegs. Aus unklarer Ursache geriet dieser mit der rechten Hälfte seines Fahrzeugs auf den Seitenstreifen und prallte gegen den Anhänger des dort stehenden Lkw des 36-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Anhänger über die Schutzplanke in die dortige Böschung geschleudert. Nach der Kollision passierte der Sattelzug aus Düren den Lkw linksseitig und kam dann dahinter im Bereich des Seitenstreifens und der Böschung zum Stehen. Durch den Aufprall wurde der 59-Jährige so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Lkw-Fahrer aus Voerde erlitt einen Schock und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die A 57 bleibt für die Dauer der Bergungsmaßnahmen noch bis mindestens 20 Uhr gesperrt. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: