Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Herdecke-Spaziergänger machen grausigen Fund im Hengsteysee, wahrscheinlich handelt es sich um vermissten Reinhold P.

    Herdecke (ots) - Am Sonntagmittag (21.01.07) bemerkten Spaziergänger auf der Herdecker Seite des Hengsteysees einen leblosen Körper im Ufergebüsch. Taucher der Feuerwehr konnten den Leichnam bergen. Am Montag erhärtete sich im Laufe der Ermittlungen der Verdacht, dass es sich bei dem Toten um einen 54-jährigen Mann aus dem Märkischen Kreis handelt. Reinhold P. hatte am 02.01.07 in der Hohenlimburger Innenstadt auf einem Parkplatz auf seine Tochter gewartet. Als diese gegen 20.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug kam, waren die Türen unverschlossen, ihr Vater war jedoch nicht mehr da. Nachdem im Umfeld Blutstropfen gefunden wurden, wurde die Suche nach dem Vermissten ausgedehnt, Polizei und Feuerwehr suchten unter anderem den Uferbereich der Lenne ab. Aber auch der Einsatz eines Hubschraubers am folgenden Tag brachte keine neuen Erkenntnisse. Erste Untersuchungen deuten nun daraufhin, dass es sich bei dem aus dem Hengsteysee geborgenen Leichnam um Reinhold P. handelt, abschließende Gewissheit wird erst ein DNA-Test ergeben.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: