Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Ennepetal, Spritztour endetet im Graben - PKW Fahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt.

    Ennepetal (ots) - Am Dienstag, gegen 17:35 Uhr befuhren ein 49 jähriger Gevelsberger, mit seinem 18 jährigen Sohn als Beifahrer, den sog. "Alten Schulweg" (Verlängerung vom Hohlweg) in Rüggeberg.(Herminghausen, Schweflinghausen)

    Mit seinem Volvo kam er von der Fahrbahn ab, geriet auf den Grünstreifen und kollidierte mehrfach mit diversen Holzpfählen eines Weidezaunes. Ein Stahlpfosten eines Gatters beendete die Schleuderfahrt. Durch den starken Aufprall wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und konnte erst durch die eintreffende Feuerwehr mit technischem Gerät befreit werden. Bis dahin leisteten hilfsbereite Anwohner "Erste Hilfe". Der Fahrer wurde stark verletzt und mittels Notarztwagen in ein Krankenhaus verbracht. Sein Sohn erlitt "nur" einen Schock und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. An dem Volvo entstand Totalschaden. Nach ersten Ermittlungen scheint viel zu hohe und unangepasste Geschwindigkeit die Unfallursache gesetzt zu haben. Weiterhin wird durch eine angeordnete Blutprobe geklärt, ob, bzw. wie stark der Fahrer unter Alkoholeinwirkung stand.

    --eingestellt durch Leitstelle--


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: