Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

POL-EN: Schwelm - Warnung vor falschen Polizisten

    Schwelm (ots) - Bei einer vorgetäuschten Verkehrskontrolle an der Brunnenstraße haben sich zwei Männer in ziviler Kleidung als Polizisten ausgegeben und versucht 35,- Euro Bußgeld von einem 19-jährigen Gevelsberger zu kassieren. Am 16.05.06, gegen 15.15h, befuhr der Gevelsberger mit einem Ford Transit die Brunnenstraße in Richtung Innenstadt. Aus der Einmündung Brunnenhof sei ein grüner VW Golf III eingebogen und habe den Transit überholt. Nach dem Überholvorgang sei ein rotes Schriftband mit dem Hinweis: "Stop Polizei" im Bereich der Heckscheibe eingeschaltet worden. Wegen einer angeblichen Überladung des Transit hätten die Männer 35,- Euro Bargeld verlangt. Als der 19-jährige mangels Bargeld mit der Check-Karte zahlen wollte, lehnten die Pseudo-Polizisten ab und wollten die Anzeige später zustellen. Der grüne Golf entfernte sich dann in Richtung Innenstadt. Personenbeschreibung: 1.Person 180-185cm, braune mit Gel hochfrisierte Haare, Jeans, schwarze Jacke mit halben Arm. 2. Person 180-185cm, 30-40 Jahre, ganz kurze Haare, Brillenträger. Die Polizei weist darauf hin, sich von zivilen Beamten die Dienstausweise zur genauen Überprüfung zeigen zu lassen. Ferner werden Verwarngelder grundsätzlich bargeldlos durch das BARVUS-Verfahren (Zahlung mittels einer geeigneten Check-Karte) oder anhand einer Zahlkarte einbehalten. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02336/9166-4000.


ots Originaltext: Polizei Schwelm
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12726

Rückfragen bitte an:

Polizei Schwelm
Pressestelle
Dietmar Trust
Telefon: 02336-9166 1222 o. Mobil: 0163/3166936
Fax: 02336-9166 1299
E-Mail: pressestelle@kpb-schwelm.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: