Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

FW-LFVSH: Einladung an die Medien: Feuerwehrnachwuchs ermittelt Landessieger

    Kiel (ots) - Ihren Landesmeister im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr ermitteln die schleswig-holsteinischen Jugendfeuerwehren am Sonnabend, dem 5. Juli 2007, auf dem Sportplatz der Auenwaldschule in Böklund, Stolkerstrasse 4, Kreis Schleswig-Flensburg, (Einweiser stehen bereit)

    10.30 Uhr Antreten der Gruppen und Begrüßung 11.00 Beginn der Wettbewerbe Siegerehrung ca. 14:30 Uhr

    Landes-Jugendfeuerwehrwart Hauke Ohland erwartet 15 Jugendfeuerwehren aus sechs Kreisen zu diesem Landesausscheid. Die Gruppen haben sich in Vorausscheidungen auf  Kreisebene für die Teilnahme qualifiziert. Jeweils neun Jugendliche pro Gruppe müssen in diesem bundeseinheitlich geregelten Wettbewerb einen feuerwehrtechnischen Teil mit Löschangriff und  Knotenübung und im sportlichen Teil einen Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Einlagen absolvieren. Neben der Fahrkarte zum Bundesentscheid im nächsten Jahr nach Amberg (Bayern) gibt es für die siegreiche Mannschaft in diesem Jahr erstmals den von Innenminister Lotahr Hay gestifteten "Wanderpokal des Innenministers". Dieser wird von Staatssekretär Ulrich Lorenz überreicht. Begrüßt werden die Jugendlichen vom neuen Kreispräsidenten Eckhard Schröder. Gäste und Zuschauer sind herzlich willkommen.  Der Eintritt ist frei.

    Wir bitten die Medien herzlich um Vorankündigung und Berichterstattung.

    Weitere Auskünfte: Jugendreferent Holger Bauer, Tel. 0177 / 27 45 486

    Teilnehmer Landesentscheid im Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr am 5.7.2008 in Böklund

    Kreis / Stadtfwv. Jugendfeuerwehr

    1. Segeberg
1. Wahlstedt
              2. Bad Bramstedt

    2. Ostholstein
              1. Bad Malente-Gremsmühlen
              2. Eutin
              3. Neustadt

    3. Herzogtum Lauenburg
1. Basedow
              2. Schwarzenbek
              3. Dassendorf

    4. Plön
              1. Barmissen
              2. Wankendorf
              3. Ascheberg

    5. Schleswig-Flensburg
1. Steinbergkirche
              2. Tarp-Keelbek
              3. Busdorf

    6. Stormarn
              1. Barsbüttel


ots Originaltext: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=12

Rückfragen bitte an:

Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein
Holger Bauer
Telefon: 0431/603 2195
E-Mail: bauer@lfv-sh.de
http://www.lfv-sh.de

Original-Content von: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Das könnte Sie auch interessieren: