Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (349/2016) "Bitte sofort auflegen!" - Polizei Göttingen warnt vor betrügerischen Telefonanrufen, Unbekannter gibt sich als Polizeibeamter aus

Göttingen (ots) - Göttingen, Stadtgebiet Dienstag/Mittwoch, 12./13. Juli 2016

GÖTTINFEN (jk) - Die Polizeiinspektion Göttingen warnt vor einem unbekannten Betrüger, der sich am Telefon als Polizeibeamter ausgibt und unter Vorspiegelung falscher Tatsachen an sensible Daten der Angerufenen gelangen will.

Seit Dienstagvormittag (12.07.16) wurden eine Vielzahl von derartigen Anrufen bekannt. Aktuell liegen den Beamten Hinweise auf rund 20 Vorfälle vor. Betroffen waren bislang immer ältere Frauen.

Nach ersten vorliegenden Erkenntnissen ging es dem unbekannten Mann in den Telefonaten gezielt darum, sensible persönliche Daten zu erfragen. In einigen Fällen wurden die Betroffenen unter dem Vorwand, dass bei "festgenommenen Einbrechern angeblich ihre Kontodaten" oder aber eine "Liste mit ihrem Namen" gefunden worden seien, dazu aufgefordert, ihr Geld vom Konto abzuheben.

Die angerufenen Frauen reagierten zum Glück bislang immer richtig und beendeten das Gespräch. Da der falsche Polizist vereinzelt auch einen erneuten Kontakt zur weiteren "Klärung" vereinbaren wollte, ist davon auszugehen, dass er mithilfe der Masche an das Geld oder andere Wertsachen der Opfer kommen wollte.

Die Polizei Göttingen rät angesichts der neuerlichen Taten zu besonderer Vorsicht und empfiehlt:

Geben Sie keine Details zu familiären oder finanziellen Verhältnissen (wie Telefonnummer, Adresse, Kontoverbindungen, Geheimzahl, PIN usw.) am Telefon preis und machen Sie niemals Angaben zu Wertsachen in ihrer Wohnung.

Seien Sie misstrauisch, und lassen Sie sich unter keinen Umständen verleiten, Geld oder Wertsachen von der Bank oder aus Wertfächern zu holen.

Erfragen Sie bei Anrufen von angeblichen Polizeibeamten Name und Dienststelle und informieren Sie sich durch einen Rückruf bei der Polizei unter der Notrufnummer 110 über die Richtigkeit des Anrufes.

Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert.

Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Informieren Sie sofort die Polizei über die 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt.

Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

Das Phänomen des "falschen Polizeibeamten am Telefon" ist nicht neu. Siehe auch Pressemitteilung des Bundeskriminalamtes vom 06.06.2016/ http://www.bka.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2016/160606__WarnmeldungTelefonbetrueger.html?__nnn=true

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: