Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der PD Wiesbaden v. 16.07.2006

    Wiesbaden (ots) - 1. Schwerer Raub  in Wiesbaden

    In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 15./16.07.2006, befand sich ein 26jähriger Wiesbadener auf dem Heimweg als er in der Adolfsalle, Innenstadt, plötzlich Schritte mehrerer Personen hinter sich hörte. Bevor er sich umdrehen konnte, wurde ihm etwas über den Kopf gestülpt, eventuell ein Sack oder eine Decke. Zeitgleich wurde er zu Boden gedrückt und mehrfach gegen den Kopf geschlagen. Dann meint der Geschädigte, dass ihm eine Handfeuerwaffe gegen den Kopf gehalten wurde und der Täter, der auf ihm lag, verlangte die Herausgabe von Wertsachen. In Deutsch aber mit Akzent verlangte ein Täter -- Verhalte Dich ruhig, halts Maul, rück die Wertsachen raus!! -- Da der Geschädigte nicht reagierte wurde er erneut geschlagen und durchsucht. Letztendlich wurde ihm ein roter East-Pack Rucksack, 1 Geldbörse mit 30.-EUR und diversen Papieren und -2- Handys geraubt.

    Plötzlich rissen die vermutlichen drei Täter dem Geschädigten den Sack vom Kopf und eilten unerkannt von dannen.

    Durch die Umstände ist keine Beschreibung der Täter möglich!

    ( K a m m)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: