Polizeipräsidium Koblenz

POL-PPKO: Renitente Fahrradfahrerin tritt, schlägt und spuckt nach Beamten

Koblenz (ots) - Die Koblenzer Polizei wurde am Mittwochnachmittag (8. Februar 2017) nach Lützel gerufen. Grund dafür war, dass die Sanitäter der Rettungsleitstelle gegen halb drei "Am Güterbahnhof" eine dort gestürzte Fahrradfahrerin, die bereits von einem Ersthelfer in stabile Seitenlage gebracht wurde, ärztliche versorgen wollte. Allerdings, so die Rettungskräfte, stand die verletzte Frau bei deren Eintreffen auf und lief mit ihrem Rottweiler davon. Durch die Beamten konnte die Koblenzerin in einem Gebüsch in der Nähe des Güterbahnhofs gefunden werden. Die junge Frau, die augenscheinlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, wurde sofort aggressiv und wollte mit ihrem Hund das Weite suchen. Unter einem Vorwand konnten die Polizeibeamten die Verletzte dazu überreden, einem zufällig vorbeikommenden Nachbarn den Rottweiler zu übergeben und nach Hause bringen zu lassen. Die 34-jährige, die sich noch immer nicht helfen lassen und weglaufen wollte, versuchte die Beamten mit Tritten und Schlägen zu verletzten und zu bespucken. Um sie aufzuhalten und ihr eine Behandlung zu ermöglichen, musste sie gefesselt werden. Erst so konnte sie zur Untersuchung in ein Koblenzer Krankenhaus transportiert werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Koblenz

Telefon: 0261-103-2014
E-Mail: ppkoblenz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Koblenz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte Sie auch interessieren: