Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Polizei erfreut über geringe Anzahl von Verstößen bei Schulwegkontrollen

Mainz (ots) - Zu Beginn des neuen Schuljahres wurden am Dienstag und Mittwoch, 30. und 31.8., im Bereich vieler Mainzer Schulen Verkehrskontrollen von der Polizei durchgeführt. Es wurden unter anderem Verkehrsteilnehmer im Bereich der Grundschulen in Bretzenheim, in der Breiten Straße, der Adam-Karrillon-Straße, der Watfordstraße und der Dijonstraße kontrolliert. Weitere Kontrollorte waren vor Schulen an/in der Philippsschanze, Generaloberst-Beck Straße, Heinrich-Schrohe-Straße, Weißliliengasse, Eisgrubweg, Küferweg und Marienborner Straße.

Schwerpunkt der Maßnahmen war hier das gezielte Ansprechen von Eltern und Erziehungsberechtigten, die ihre Kinder mit dem Fahrzeug zur Schule brachten und von dort nach Schulschluss abholten. Einerseits wurde darauf geachtet, dass die Eltern nicht direkt vor dem Schultor hielten, um ihrem Nachwuchs lange Wege zu ersparen, dadurch aber anderen Kindern den Zugang zur Schule versperrten bzw. den Kindern oder anderen Autofahrern die Sicht nahmen. Ein besonderes Augenmerk lag auch auf der ordnungsgemäßen Sicherung der mitfahrenden Kinder (und der Fahrer als Vorbild).

Weiterhin wurde durch die Stadt Mainz zeitgleich eine Geschwindigkeitsüberwachung durchgeführt, da überhöhte Geschwindigkeit noch immer eine der häufigsten Unfallursachen darstellt.

Ebenso tückisch wird es auch dort, wo es aufgrund von falsch geparkten Fahrzeugen zu unübersichtlichen Verkehrssituationen kommt, insb. für/durch Schulkinder, die zwischen (falsch) geparkten Fahrzeugen plötzlich auf die Fahrbahn treten. Aus diesem Grund erfolgte zudem eine Überwachung des ruhenden Verkehrs im Bereich der Münchfeldschule.

Die ebenfalls eingesetzten Fußstreifen der Polizei resümierten nur wenige Verstöße und freuten sich über viel Lob und Zuspruch von Seiten der Mainzer Bürger. Auch die Polizei freute sich, denn wenig Verstöße bedeutet, aufmerksame Bürgerinnen und Bürger und ein Minimum an gefährlichen Momenten für die Kinder!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: