Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MS: Unfall auf der Autobahn 43 bei Haltern - Richtungsfahrbahn gesperrt

Haltern/Münster (ots) - Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 43 bei Haltern am frühen Samstagmorgen ...

KFV-CW: Großbrand auf landwirtschaftlichem Anwesen in Ebhausen-Wenden. Keine verletzten Personen. Sachschaden rund 250.000 Euro

Ebhausen (Kreis Calw) (ots) - Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen im Ebhauser Ortsteil Wenden im Weiherweg ...

POL-ROW: ++ Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein in Verkehrskontrolle geraten ++

Rotenburg (ots) - + Brand eines Wohn- und Geschäftshauses + Sottrum. Am Sonntagmorgen gegen 07:45 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz

01.09.2016 – 11:30

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Streit mit Verletzten in der Unterkunft für Zuwanderer

Mainz (ots)

Am 31.08.2016 wurde die Polizei gegen 23:50 Uhr zu einer Schlägerei in der Unterkunft für Zuwanderer in der Elly-Beinhorn-Straße gerufen. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren aus Albanien und Afghanistan stammenden Männern gekommen war. Die Geschädigten (drei afghanische Männer im Alter von 19 bis 27 Jahren) gaben an, dass sie von mehreren Personen mit Fäusten und Tritten angegriffen worden waren. Alle drei hatten blutende Verletzungen am Kopf und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Außerdem war eine 21-jährige Tschechin verletzt worden, die ebenfalls vorsorglich in ein Krankenhaus kam. Als Tatverdächtige nahm die Polizei sechs Männer albanischer Abstammung im Alter von 19 bis 26 Jahren fest, die Verletzungen an den Händen oder teilweise Blutanhaftungen an Kleidern hatten. Am Tatort konnte ein Pflasterstein mit Blutanhaftungen sichergestellt werden. Die sechs Beschuldigten wurden in Gewahrsam genommen. Bereits gegen 22:50 Uhr war es zu einem Körperverletzungsdelikt und einer Beleidigung aus der Gruppe der Albaner heraus zum Nachteil von zwei Bewohnern der Unterkunft gekommen. Die Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung