Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Fahrer unter Alkoholeinfluss: Pkw angefahren und geflüchtet, Mauern gerammt

Mainz (ots) - Unter Alkohol-Einfluss Unfall gebaut und geflüchtet Am 16.07.2016 gegen 00:16 Uhr parkte ein 25-Jähriger aus Mainz mit seinem Ford rückwärts aus einer Parklücke in der Schottstraße in Mainz aus. Hierbei übersah er den hinter ihm parkenden Opel Astra und beschädigte diesen. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Durch einen Zeugen konnte der Unfall beobachtet werden. Die hinzugerufene Polizei konnte den verantwortlichen 25-jährigen Fahrer an seiner Arbeitsstelle antreffen. Dort wurde festgestellt, dass der Unfallfahrer dem Alkohol zugesprochen hatte. Ein Atemalkoholkonzentrationstest ergab einen Wert von 0,99 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

Mainz, Alkoholisierter Autofahrer beschädigt mehrere Häuser Laute Kollisionsgeräusche rissen am 16.07.2016, gegen 02:26 Uhr, Anwohner aus der Jakob-Sieben-Straße aus dem Schlaf. Ein 39-jähriger PKW-Fahrer war mit seinem PKW die Jakob-Sieben-Straße aus Richtung Wormser Straße kommend im "Zick-Zack-Kurs" gegen drei Häuser gefahren. Die verständigte Polizei stellte bei dem Unfallfahrer eine Atemalkoholkonzentration von 2,6 Promille fest. Es wurde eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet. An Häusern und dem Fahrzeug entstand Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: