Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Nieder-Olm, Mainz, Verkehrsunfälle unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Mainz (ots) - Während des Wochenendes, 01.07.2016 bis 03.07.2016, kam es im Umkreis von Mainz zu drei Verkehrsunfällen, bei denen Alkohol- und Drogeneinfluss eine Rolle spielten.

Am Samstag, 20:15 Uhr, gab es in Nieder-Olm in der Ludwig-Eckes-Allee einen Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Beim Rückwärtsausparken stieß ein Wagen an einen ebenfalls in der Parkbucht stehenden Wagen. Daraufhin entfernte sich der Fahrer von der Unfallstelle, konnte aber - eine Zeugin hatte sich das Kennzeichen aufgeschrieben - an der Halteranschrift angetroffen werden. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab 0,86 Promille bei dem 72-Jährigen.

Sonntagnacht, 00:07 Uhr, kam es in Mainz vor dem Kreisel der Barcelona-Allee zu einem Auffahrunfall. Als das vordere Fahrzeug verkehrsbedingt abgebremst wurde, fuhr der folgende 21-Jährige aufgrund von Unachtsamkeit auf. Hier ergab ein Alkoholtest einen Wert von 1,1 Promille.

Sonntag, 17:34 Uhr, wagte ein 25-Jähriger auf der L413 zwischen Stadecken-Elsheim und Jugenheim ein gefährliches Überholmanöver. Nach dem ersten gescheiterten Versuch warf dessen Beifahrer eine Schnapsflasche in Richtung des zu überholenden Transporters, wodurch dessen Spiegel beschädigt wurde. Anschließend überholte er den Transporter und den davor fahrenden PKW und machte daraufhin eine Vollbremsung. Die Fahrzeuge dahinter mussten ebenfalls bremsen, wobei sich die Insassen leicht verletzten (Nackenschmerzen). Der 25- Jährige versuchte noch den Fahrer des Transporters zu schlagen, was jedoch scheiterte, da dieser im verschlossenen Fahrzeug blieb. Bei einer Befragung räumten er und sein Beifahrer Alkohol- und Cannabiskonsum ein, was zur Entnahme einer Blutprobe führte.

Bei allen drei Fällen wurden Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: