Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: A63: Verräterische Beulen

Die "Pakete" mit Altpapiert drückten sich in die Planen und sorgten mit ihren Beulen für eine Überbreite des Fahrzeugs. So durfte die Fahrt nicht fortgesetzt werden.

A63/Winnweiler: (ots) - Der Schwerverkehrkontrolltrupp der Autobahnpolizei Kaiserslautern hat am Montag auf der A63 Brummis unter die Lupe genommen. Am Vormittag wurde durch die Beamten ein deutscher Sattelzug festgestellt, der so stark "ausgebeult" war, dass eine Überbreite des Fahrzeugs entstand.

Wie sich heraus stellte, war der Lkw mit 22 Tonnen Altpapier von Frankreich nach Aschaffenburg unterwegs. Die Ladung war so schlecht verpackt und gesichert, dass sie sich - deutlich von außen erkennbar - in die Plane drückte - was die "Beulen" erklärte. Weiterhin entsprach der Fahrzeugaufbau nicht den technischen Mindestanforderungen, um solche Transporte durchzuführen.

Aufgrund der Ungeeignetheit des Fahrzeugs wurde die Weiterfahrt untersagt. Die Ladung muss komplett auf ein entsprechendes Fahrzeug umgeladen werden, bevor der Transport fortgesetzt werden kann. Gegen den Fahrer und Verlader werden Ordnungswidrigkeitsanzeigen erstellt und gegen den Fahrzeughalter ein Vermögensabschöpfungsverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: