Feuerwehr Kirchhundem 

FW-OE: schwerer Verkehrsunfall mit Kleintransporter

FW-OE: schwerer Verkehrsunfall mit Kleintransporter
Foto: Pressestelle Feuerwehr Kirchhundem

Kirchhundem (ots) - Am Donnerstagnachmittag gegen 16:45 Uhr ereignete sich auf der L728 zwischen den Ortschaften Kirchhundem-Flape und Emlinghausen ein Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Aus noch ungeklärter Ursache geriet ein Kleintransporter von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb unterhalb einer Böschung auf der Seite liegend liegen. Zwei Fahrzeuginsassen erlitten hierbei leichte Verletzungen und konnten das Fahrzeug eigenständig verlassen. Eine dritte Person wurde bei dem Unfall in der Fahrerkabine eingeschlossen. Die alarmierten Einsatzkräfte aus den Löschgruppen Wirme, Brachthausen, Silberg, Welschen Ennest und Kirchhundem, sowie der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen, einem Krankentransportwagen und dem Rettungshubschrauber "Christoph 25" aus Siegen waren schnell vor Ort. Da mehrere Rettungsmittel des Rettungsdienstes vor Ort waren, wurde ebenfalls der Organisatorische Leiter Rettungsdienst und der Leitende Notarzt zur Einsatzstelle entsendet. Nach dem das Fahrzeug gesichert war, wurde eine schonende Rettung der verletzten Person eingeleitet. Hierzu wurde die Windschutzscheibe und Teile des Daches entfernt. Anschließend konnte der Patient befreit und mit dem Rettungshubschrauber in ein geeignetes Zielkrankenhaus geflogen werden. Die zwei leichtverletzten Personen wurden ebenfalls mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gefahren. Die L728 war während des gesamten Einsatzes und der Sicherungsmaßnahmen der Polizei für ca. 2 Stunden komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Kirchhundem 
Stellv. Pressesprecher
Felix Wurm
Telefon: 0151-52586803
E-Mail: F.Wurm@Feuerwehr-Kirchhundem.de
www.Feuerwehr-Kirchhundem.de

Original-Content von: Feuerwehr Kirchhundem , übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Kirchhundem 

Das könnte Sie auch interessieren: