Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Knöllchen nicht bezahlt - Bayrische Behörden sind konsequent: Einlieferung in die Justizvollzuganstalt für einen Tag

WEil am Rhein - Freiburg (ots) - Am Montagnachmittag kontrollierten Beamte der Bundeszollverwaltung im Einreisezug aus der Schweiz einen 22-jährigen, in Bayern wohnhaften Iraker.

Dabei wurde das Bestehen eines Haftbefehls festgestellt. Der Mann wurde festgenommen und an die Bundespolizei übergeben. Nach Abruf des Haftbefehls staunten die Beamten zunächst einmal:

Der Mann hatte offensichtlich ein Knöllchen nicht bezahlt und missachtete alle Mahnungen. Deshalb erwirkte die Bußgeldstelle über die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl für die konsequente Durchsetzung der Erzwingungshaft für einen Tag.

Aber es kam noch schlimmer: Da der Mann völlig mittellos war, und die geforderten 20,- EUR zzgl. Gerichtskosten in Höhe von 165,64 EUR nicht an Ort und Stelle bezahlen konnte, wurde er zur Durchsetzung der Erzwingungshaft von den Bundespolizisten für einen Tag in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Helmut Mutter
Telefon: 07628 8059 - 103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: