Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: 20-jähriger Gambier verträgt offensichtlich kein Alkohol und schlägt mit Sektflasche nach den Beamten

Freiburg im Breisgau (ots) - Am Dienstagmittag gegen 12:20 Uhr verständigten Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn AG im Freiburger Hauptbahnhof die Bundespolizei über einen alkoholisierten Schwarzafrikaner, der sehr aggressiv Reisende belästigen würde.

Vor Ort trafen die Beamten auf einen jungen Mann, der unbeteiligte Reisende sehr aggressiv anpöbelte. Der Mann hatte eine halbvolle Sektflasche und ein Sektglas in den Händen.

Nachdem er der Aufforderung, die Flasche und das Glas während der Kontrolle auf den Boden abzustellen, nicht nachkam, schlug er beim Versuch, ihm diese aus der Hand zu nehmen, mit der Flasche nach den Beamten.

Daraufhin wurden ihm Handfesseln angelegt. Er beleidigte die Beamten mit nicht zitierfähigen Kraftausdrücken. Auf der Dienststelle konnten dann die Personalien festgestellt werden. Es handelte sich um einen 20-jährigen gambischen Asylbewerber. Nachdem ein Alkotest durchgeführt worden war, wurde der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Helmut Mutter
Telefon: 07628 8059 - 103
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: