Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Wellblechhütte als "Jugendtreff" - Bundespolizei warnt vor unbefugten Gleisüberschreitungen in Stahringen und Radolfzell

Foto: Bundespolizei

Stahringen/ Radolfzell (ots) - Durch Bürgerhinweise wurde die Bundespolizeiinspektion Konstanz auf vermehrte (unbefugte) Gleisüberschreitungen im Bereich des Bahnhaltepunktes Stahringen aufmerksam. Die Gleisüberschreitungen könnten im Zusammenhang mit einer Wellblechhütte stehen, die im Bereich des Haltepunktes ca. 5 m von den Gleisen entfernt auf dem dortigen Bahngelände steht (Foto).

Die Hütte wird offenbar häufig von ortsansässigen Jugendlichen für "Gelage" genutzt. Sie ist bereits als "Jugendtreff" bekannt. Es komme im Zusammenhang mit der Nutzung der Hütte dann immer wieder zu Gleisüberschreitungen, wie besorgte Anwohner der Bundespolizei mitteilten.

Auch im Bereich des Bahnhofs Radolfzell kommt es nach Erkenntnissen der Bundespolizeiinspektion Konstanz in letzter Zeit vermehrt zu unbefugten Gleisüberschreitungen. Offenbar nutzen auch hier Jugendliche die Gleise als Abkürzung, um von einem Supermarkt-Parkplatz zum "Skatepark Herzen" auf der anderen Seite zu gelangen.

Die Bundespolizei wird beide Bereiche künftig häufiger bestreifen. Personen, die unbefugt die Gleise überschreiten, begeben sich in Lebensgefahr. Züge fahren heute sehr geräuscharm, die gefahrenen Geschwidigkeiten bis zu 160 km/h (44 m/s) werden oft falsch eingeschätzt.

Ferner müssen Gleisüberschreiter mit einer Ordnungswidrigkeiten-Anzeige rechnen. Bußgelder können bis in eine Höhe von 10.000 EUR verhängt werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Christian Blohm
Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0)
Fax: 07531 1288 - 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: