Feuerwehr Dortmund

FW-DO: PKW stand nach Auffahrunfall in Vollbrand

FW-DO: PKW stand nach Auffahrunfall in Vollbrand
Ein Feuerwehrmann löscht unter Atemschutz den PKW.

Dortmund (ots) - Deusen - Gegen 09:00 Uhr am heutigen Vormittag wurde die Feuerwehr zu einem PKW Brand in die Franz Schlüter Straße gerufen. Was anfangs nach "Routine" aussah, entwickelte sich zu einem nicht alltäglichen Einsatz.

Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein VW Kleinwagen auf einen stehenden LKW Anhänger. Dabei gerieten der PKW und der LKW Anhänger in Brand. Geistesgegenwärtig wurde durch den LKW Fahrer der berennende Anhänger vom PKW entfernt und mit Feuerlöschern abgelöscht. Trotz der heftigen Kollision konnte der Fahrer des VW´s das brennende Fahrzeug unverletzt verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Während der Löschmaßnahmen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug mit Erdgas betrieben wurde. Auf Grund dieser Erkenntnis wurde durch die Einsatzleitung ein größerer Gefahrenbereich festgelegt und ein nahe liegendes Bürogebäude geräumt. Noch während dieser Maßnahme sprach das Sicherheitsventil der Gasanlage an. Das erhitzte und unter Druck stehende Gas entwich mit einem Zischen und einem ca. 2m großen Feuerball. Danach konnte durch Anheben des Fahrzeuges mit Hebekissen, der unter dem Fahrzeug liegende Gastank gezielt gekühlt werden. Das sofortige gefrieren des Löschwassers und die zugefrorenen Hydrantendeckel erschwerten den Einsatz zusätzlich.

Im Einsatz waren Kräfte der Feuerwachen Nord und Mitte.

Während des Einsatzes war die Franz Schlüter Straße komplett gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressesprecher
André Lüddecke
Telefon: (0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle@stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de
Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Feuerwehr Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: