Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: 15 BMW-Fahrzeuge aufgebrochen, Unfälle, Einbrüche, Sachbeschädigungen, Kind angesprochen

Reutlingen (ots) - Gönningen (RT): Sturz nach Fahrfehler - schwer verletzt

Nach einem Fahrfehler ist am Sonntagabend ein Motorradfahrer in der Gönninger Steige gestürzt und schwer verletzt worden. Der 21-jährige Tübinger war mit seiner BMW gegen 18 Uhr auf der L 230 von Genkingen in Richtung Gönningen unterwegs. In einer Rechts-/Linkskurvenkombination geriet er vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte die dort steil ansteigende Felswand und wurde anschließend wieder zurück zur Straße abgewiesen. Hier kam er zu Fall und zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass er stationär in einer Klinik aufgenommen werden musste. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 3.000 Euro. Es war nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. (jh)

Metzingen (RT): Gitter von Ablaufrinnen beschädigt

Ein noch unbekannter Täter hat am vergangenen Wochenende auf dem Schulhof der Schönbein-Realschule einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro verursacht. In der Zeit von Freitag, 16 Uhr, bis Montag, 6.30 Uhr, wurden auf dem Gelände des Schulhofs insgesamt 45 Abdeckgitter von Bodenregenrinnen herausgenommen und auf ein Flachdach geworfen. Einige der Teile wurden dabei beschädigt. (fn)

Esslingen (ES): Fahrzeug-Teile an Mercedes abmontiert und gestohlen

Die komplette Frontpartie eines in der Röntgenstraße abgestellten Mercedes GLC hat ein noch unbekannter Täter am Wochenende abmontiert und mitgenommen. Zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt zwischen Freitag, 18 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, wurden an dem Fahrzeug die Scheinwerfer, der Kühler, die Motorhaube und die Stoßstange entwendet. Der Wert der Teile wird mit etwa 5.000 Euro angegeben; weitere 1.000 Euro Schaden entstanden bei der unsachgemäßen Demontage. (fn)

Neckartailfingen (ES): Baucontainer geknackt

Werkzeug und Baustoffe im Wert von zirka 3.000 Euro haben bislang unbekannte Täter am Wochenende aus einem Baucontainer gestohlen. Nach Feierabend der Arbeiter am Freitag gegen 13 Uhr bis zum Beginn der neuen Arbeitswoche am Montag um 7.30 Uhr durchtrennten die Täter des unterhalb der B 312 auf einem Radweg stehenden Containers zwei Vorhängeschlösser. Dabei kam wohl ein Trennschleifer zum Einsatz, dessen Funkensprühen vermutlich mit einem davor abgestellten Holzbrett verdeckt worden war. Unter den gestohlenen Gegenständen befanden sich ein Schneidbrenner, ein Abbruchhammer und eine Tauchpumpe. (fn)

Kirchheim/Teck (ES): Glastür an Schulgebäude eingeschlagen

Um bloße Randale ist es noch unbekannten Tätern vermutlich gegangen, als sie am Wochenende eine Terrassentür der Eduard-Mörike-Schule einschlugen. Im betroffenen Klassenzimmer wurden verschiedene Gegenstände durch die Gegend geworfen, jedoch nichts entwendet. Die Höhe des Sachschadens liegt bei mehreren hundert Euro. (fn)

Nürtingen (ES): Leicht verletzt bei Auffahrunfall

Leichte Verletzungen hat sich ein 56-jähriger VW-Lenker bei einer Kollision am Montag gegen 9.55 Uhr im Stegweg zugezogen. Dass der Mann auf den Parkplatz einer Bäckerei abbiegen wollte und deshalb abbremste, bemerkte eine dahinter fahrende 38 Jahre alte Peugeot-Lenkerin zu spät. Den Schaden an beiden Pkw schätzt die Polizei auf 5.000 Euro. (fn)

Köngen (ES): Wohnungseinbruch

In Abwesenheit der Bewohner ist im Zeitraum zwischen Samstag, 20 Uhr, und Sonntag, 15 Uhr, in eine Wohnung in der Moltkestraße eingebrochen worden. Auf noch unbekannte Weise gelangte der Einbrecher in die im Erdgeschoss liegenden Räumlichkeiten und durchwühlte das Schlafzimmer. Ob hier etwas entwendet wurde, ist bislang noch nicht bekannt. Weitere Zimmer wurden nicht angegangen. (jh)

Wernau (ES): Mit Alkohol auf Verkehrsinsel

Absolut fahruntüchtig aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums ist ein 51 Jahre alter Lenker eines Volvo gewesen, als er am Sonntagabend, gegen 21.30 Uhr, über eine Verkehrsinsel fuhr und dabei ein Verkehrszeichen leicht beschädigte. Der Reichenbacher war auf der Köngener Straße in Fahrtrichtung Wernau unterwegs und übersah auf Höhe des Freibades die dortige Verkehrsinsel. Bei der Unfallaufnahme wurde die Alkoholbeeinflussung festgestellt. Nach Durchführung eines Alkoholtest musste der 51-Jährige die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Auch der Führerschein wurde ihm an Ort und Stelle abgenommen. (jh)

Wolfschlugen (ES): Ansprechen von Kind (Zeugenaufruf)

Noch Zeugen sucht die Kriminalpolizei Esslingen zu einem Vorfall am Freitagnachmittag in der Waldhäuser Straße. Ein sechsjähriges Mädchen war dort gegen 14.30 Uhr auf dem Nachhauseweg und wurde zwischen der Friedrich- und Uhlandstraße von zwei Männern angesprochen. Die Männer wollten, dass sie mitkomme und haben ihr auch Süßigkeiten angeboten. Während einer sie an der Hand festhielt, habe sie der andere im Bereich des Bauches angefasst. Das Mädchen ging einfach weiter und erzählte den Vorfall ihrer Mutter. Bei den Tatverdächtigen soll es sich um dunkelhäutige Männer gehandelt haben, die sehr schlecht deutsch sprachen. Einer war schlank, trug eine runde Brille mit schwarz-grünen Gläsern und Bluejeans. Der Zweite war etwas kräftiger und ebenfalls mit Jeans bekleidet. Die Kriminalpolizei Esslingen bittet Zeugen, die am Freitagnachmittag im Bereich der Waldhäuser Straße das Ansprechen des Kindes beobachtet haben oder denen zwei oben beschriebene Personen aufgefallen sind, sich unter Telefon 0711/3990-330 zu melden. (jh)

Filderstadt (ES): 15 BMW-Fahrzeuge aufgebrochen (Zeugenaufruf)

15 Fahrzeuge der Marke BMW sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Stadtteil Plattenhardt aufgebrochen worden. Auf dem Gelände eines Autohauses in der Gutenbergstraße bauten die bislang unbekannten Täter aus zehn Pkw die Bordcomputer und die Airbags aus. In die Fahrzeuge der 5er Reihe gelangten die Unbekannten, indem sie das hintere Dreiecksfenster einschlugen und die Türen öffnen konnten. Bei den Wagen der 3er Reihe schoben sie die Scheiben der Türen nach unten. Auf einem nahegelegenen Parkplatz des Autohauses in der Mörikestraße brachen die Täter weitere fünf Fahrzeuge auf und entwendeten ebenfalls die Bordcomputer sowie die Airbags. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung vor Ort. Der angerichtete Sachschaden und der Wert des Diebesguts dürften sich nach einer ersten Schätzung auf etwa 150.000 Euro belaufen. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 0711/7091-3 um sachdienliche Hinweise. (ms)

Esslingen (ES): Unfall mit vier Fahrzeugen

Ein Verkehrsunfall mit vier Fahrzeugen hat sich am Sonntagabend in der Esslinger Innenstadt ereignet. Ein 35-jähriger Mercedes-Lenker und ein 39-jähriger KIA-Fahrer bogen um 19.15 Uhr von der Grabbrunnenstraße nebeneinander nach links in die Ebershaldenstraße ab. Als sich kurz danach die beiden Fahrspuren zu einem Fahrstreifen verengen, wollte der Mercedes-Lenker vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln. Hierbei streifte sein Wagen den immer noch neben ihm fahrenden KIA. Dessen 39-jähriger Fahrer versuchte vergeblich, nach rechts auszuweichen. Sein Fahrzeug kollidierte zusätzlich mit einem geparkten Smart, der noch auf einen davor abgestellten KIA prallte. Der 39-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus behandelt werden mussten. Der Rettungsdienst brachte ihn zur Behandlung dorthin. Sein Pkw musste abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Zur Unterstützung kam die Feuerwehr mit einem Fahrzeug und drei Mann an die Unfallstelle. (ms)

Esslingen (ES): Zeugen zu Unfall gesucht

Das Polizeirevier Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-0 nach Zeugen zu einem Verkehrsunfall, da beim Eintreffen der Beamten die Fahrzeuge bereits weggestellt waren und die Fahrer unterschiedliche Angaben zum Hergang machen. Gegen 18.30 Uhr bog ein 58-jähriger Dacia-Lenker am Sonntagabend von der Dresdener Straße nach links in die Hegensberger Straße ab. Hierbei kam es zur Kollision mit dem Mercedes eines 30-Jährigen, der von der Hegensberger Straße nach links in die Dresdener Straße abbiegen wollte. Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt rund 3.500 Euro. Insbesondere bittet die Polizei den Lenker eines rot/schwarzen Smart for two, der hinter dem Mercedes unterwegs war, sich zu melden. (ms)

Beuren (ES): Auto zerkratzt (Zeugenaufruf)

Ein bislang unbekannter Täter hat am Sonntag, im Zeitraum von 15 Uhr bis 17 Uhr, einen in der Jahnstraße in Beuren abgestellten Pkw zerkratzt. Der Täter nahm vermutlich einen scharfen Gegenstand oder ein Messer und zerkratzte absichtlich mehrere Fahrzeugteile des neuwertigen BMW X3. Der entstandene Sachschaden wird auf weit über 1.000 Euro geschätzt. Am Wochenende fand in der Ortsmitte in Beuren das alljährliche Brunnenfest statt, bei welchen zahlreiche Besucher in der Gemeinde unterwegs waren. Der Polizeiposten Neuffen bittet deshalb Zeugen oder Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 07025/91169-0 zu melden. (dw)

Ostfildern-Kemnat (ES): In Wohnmobil eingebrochen

In der Hagäckerstraße in Ostfildern-Kemnat hat ein bislang unbekannter Täter, im Zeitraum vom 27.08.2017 bis zum Sonntag, 12.45 Uhr, ein dort abgestelltes Wohnmobil aufgebrochen. Der Täter hebelte die Türe des Wohnmobils auf und gelangte somit in das Fahrzeug. Verschiedene technische Geräte sowie eine Taschenlampe nahm der Einbrecher als Beute mit. Zudem stieg der Unbekannte noch auf das Dach des Wohnmobils, schraubte die dort angebrachte Satellitenschüssel ab und nahm auch diese mit. Der Polizeiposten Ostfildern hat die Ermittlungen aufgenommen. (dw)

Tübingen (TÜ): Münzen gestohlen

Ein bislang Unbekannter hat am Montag, gegen 03.50 Uhr, das Schaufenster eines Münzengeschäfts in der Münzgasse eingeworfen und Teile der Schaufensterauslage gestohlen. Mit einem Pflasterstein wurde das Schaufenster eingeschlagen, um so an die Auslage des Ladengeschäfts zu gelangen. Aus dieser wurden daraufhin diverse Münzen mitgenommen. Der Schaden an dem Schaufenster beträgt weit über 1.000 Euro und übersteigt den Wert des Diebesguts vermutlich deutlich. (dw)

Rottenburg (TÜ): Fahrer musste Führerschein abgeben

Ein Mercedes-Lenker ist durch seine unsichere Fahrweise am Sonntagnachmittag, kurz nach 14.30 Uhr, in der Rottenburger Gartenstraße aufgefallen. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich sehr schnell heraus warum. Nachdem die Beamten den 23-jährigen Fahrer angehalten hatten, bemerkten sie, dass er erheblich betrunken war. Ein Test erbrachte einen Wert von über eineinhalb Promille. Zudem ergaben sich Hinweise, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Nach der fälligen Blutentnahme musste der Fahrer seinen Führerschein aushändigen. (ms)

Tübingen (TÜ): Beim Linksabbiegen Gegenverkehr übersehen

Nicht richtig aufgepasst hat am Montagmorgen eine 18 Jahre alte Frau, die mit ihrem VW Lupo auf der Hechinger Straße in Richtung Mössingen unterwegs war. Als sie gegen 8.05 Uhr am Kreuzungsbereich mit der Waldhörnlestraße nach links abbiegen wollte, übersah sie einen entgegenkommenden Kleinbus. Dessen 53-jährige Fahrerin konnte nicht mehr reagieren und stieß mit dem vor ihr kreuzenden Kleinwagen zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Blechschaden von zusammen etwa 4.000 Euro, wobei die Beschädigungen am VW Lupo so erheblich ausfielen, dass der Wagen abgeschleppt werden musste. Da die 18-Jährige einen leichten Schock erlitt, rückte der Rettungsdienst an die Unfallstelle aus. Die Frau wurde vor Ort medizinisch versorgt, musste jedoch nicht zu weiteren Untersuchungen mitgenommen werden. (fn)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Frank Natterer (fn), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Daniel Welsch (dw), Telefon 07121/942-1107

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: