Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Einbrüche und Verkehrsunfälle, Sachbeschädigung, Diebstahl, Gefährliches Überholen und Sekundenschlaf, Trickdiebe bestehlen Seniorin, Fußgängerin angefahren

Reutlingen (ots) - In Einfamilienhaus eingebrochen

Über ein eingeschlagenes Fenster auf der Gebäuderückseite ist ein bislang unbekannter Täter im Laufe des Dienstags in ein Einfamilienhaus in der Kurt-Schuhmacher-Straße im Hohbuch eingestiegen. In der Zeit von 9.45 Uhr bis 15 Uhr durchstöberte er das gesamte Haus und durchwühlte die Schränke und Schubladen. Der Täter nahm Bargeld und Schmuck in bislang unbekanntem Wert mit. (ms)

Reutlingen (RT): Auf Vordermann gefahren

Zu einem Auffahrunfall ist es am Dienstagabend, gegen 18 Uhr, in der Heppstraße gekommen. Aus Unachtsamkeit fuhr ein 30 Jahre alter Lenker eines Alfa Romeo Giulietta auf einen verkehrsbedingt wartenden Audi A3 einer 26-Jährigen auf. Ob der Audi noch gegen einen davor wartenden VW Golf geschoben wurde, ist derzeit noch unklar. Der Alfa und der Audi waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 20.000 EUR. Verletzt wurde niemand. (sh)

Metzingen (RT): Heftig aufgefahren

Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, gegen 17.30 Uhr, auf der K 6712 zwischen Dettingen und Neuhausen ereignet hat. Ein 41-jähriger Reutlinger war mit seinem 5er BMW auf der Kreisstraße von Dettingen in Richtung Neuhausen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass sich der Verkehr vor ihm zurückstaute und zum Stillstand kam. Er prallte mit so großer Wucht ins Heck eines vor ihm stehenden VW Golf, dass dieser noch auf einen davor stehenden VW Tiguan aufgeschoben wurde. Der Unfallverursacher, der 34-jährige Fahrer des VW Golf und die 48-jährige Fahrerin des VW Tiguan wurden leicht verletzt. Der BMW und der VW Golf wurden bei der Kollision so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden wird auf knapp 18.000 Euro beziffert. (cw)

Schlaitdorf (ES): Sekundenschlaf - in Baustellenlaster gekracht

Ein leicht Verletzter und ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Mittwochmorgen, gegen 2.45 Uhr, auf der B 27 ereignet hat. Ein 64-jähriger Reutlinger war mit seinem Mercedes auf der rechten Spur der B 27 von Stuttgart in Richtung Tübingen unterwegs. Weil er, wie er angab, kurz einnickte, bemerkte er zu spät, dass auf Höhe der Baustelle beim Aichtalparkplatz ein Baustellenlaster zwischen den Warnbaken hindurch nach rechts auf den Parkplatz einbog. Der 31-jährige Fahrer musste seinen Lkw-Scania, der durch die eingeschalteten Rundumleuchten abgesichert und schon von weitem erkennbar war, hierzu bis fast auf Schrittgeschwindigkeit abbremsen. Mit hoher Geschwindigkeit und enormer Wucht krachte der Mercedes ins Heck des Lastwagens. Während der Lkw-Fahrer unverletzt blieb, zog sich der Mercedesfahrer leichte Verletzungen zu. Der Mercedes war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurde von einem Abschleppdienst geborgen. Da bei dem Baustellenlaster Wasser auslief, das sofort auf die Fahrbahn gefror, musste die Fahrbahn von der Straßenmeisterei zunächst abgestreut werden. Der rechte Fahrstreifen konnte erst etwa eineinhalb Stunden später wieder für den Verkehr freigeben werden. Das Polizeirevier Filderstadt ermittelt nun wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung gegen den Unfallverursacher. (cw)

Reutlingen (ES): Trickdiebe unterwegs

Eine ältere Frau ist am Dienstagnachmittag in Betzingen das Opfer von Trickdieben geworden. Kurz vor 14.30 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Mann bei der Seniorin in der Wallensteinstraße und gab sich als Bauarbeiter einer nahegelegenen Baustelle aus. Er meinte zu ihr, dass sie bei Baggerarbeiten die Wasserleitung beschädigt hätten und er nun den Wasserzähler überprüfen müsse. Der Unbekannte beschäftigte hierbei die Frau, bis es ihr verdächtig vorkam. Als der vermeintliche Arbeiter noch etwas mehr als 200 Euro als Vorschuss für Ersatzteile von der Bewohnerin forderte, lehnte sie dieses ab. Der Mann verließ daraufhin das Gebäude. Kurze Zeit später bemerkte sie, dass aus dem Schlafzimmer mehrere Goldringe fehlten, die vermutlich ein zweiter Täter mitgenommen hatte. Der Trickdieb ist etwa 160 cm groß und sprach Deutsch mit ausländischem Akzent. Er trug einen sauberen Bauarbeiteroverall. Der Polizeiposten Reutlingen-West hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)

Lichtenstein (RT): Schmuck und Bargeld mitgenommen

Schmuck und Bargeld in noch unbekannter Höhe hat ein Einbrecher am Dienstag in Unterhausen erbeutet. Der Unbekannte gelangte in der Zeit von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr über ein aufgehebeltes Fenster in ein Einfamilienhaus im Lilienweg. Zuvor war es ihm nicht gelungen, die Terrassentür zu öffnen. Im Haus wurden die Schubladen und Schränke durchsucht. (ms)

Plochingen (ES): Fußgängerin übersehen

Weil sie von der tiefstehenden Sonne geblendet worden ist, hat eine Autofahrerin am Dienstagvormittag eine Fußgängerin übersehen und angefahren. Die 52-Jährige befuhr gegen 11.45 Uhr mit ihrem Peugeot die Eisenbahnstraße vom Bahnhof herkommend in Richtung Neckarstraße. Zeitgleich ging eine 53-Jährige über den Zebrastreifen auf Höhe der Bahnhofstraße. Die Pkw-Lenkerin war so geblendet, dass sie die von links nach rechts laufende Frau übersah. Die 53-Jährige wurde von der Front des Wagens erfasst. Sie prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und musste in einer Klinik stationär aufgenommen werden. Die Scheibe war so stark beschädigt, dass das Fahrzeug abgeschleppt werden musste. (ms)

Kirchheim (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Wohnhaus im Eichelhäherweg ist am Dienstag, in der Zeit zwischen 13 Uhr und 20.30 Uhr, eingebrochen worden. Ein noch Unbekannter verschaffte sich nach Aufhebeln eines Wohnzimmerfensters Zugang zum Haus. Bei seiner Suche nach Wertsachen erbeutete er nach ersten Erkenntnissen einen geringen Geldbetrag in Schweizer Währung. Über die Terrassentür verließ der Einbrecher das Objekt. (jh)

Esslingen (ES): Gegenverkehr übersehen

Bei einem Verkehrsunfall auf der Hanns-Martin-Schleyer Brücke ist am Dienstagabend ein Schaden von 9.000 Euro entstanden. Eine 59 Jahre alte Lenkerin eines BMW Mini aus Eningen befuhr gegen 22.15 Uhr die Hanns-Martin-Schleyer Brücke in Richtung Weil und wollte an dem dortigen Zubringer auf die B 10 Richtung Göppingen auffahren. Dabei achtete sie nicht auf einen entgegenkommenden und vorfahrtsberechtigten Mercedes, den ein 52-Jähriger aus Ostfildern lenkte. Im Einmündungsbereich kam es deshalb zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Aufprall war so heftig, dass beide nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die Fahrzeuglenker blieben unverletzt. (jh)

Oberlenningen (ES): Sachbeschädigungen unter Alkoholeinwirkung

Wegen des Verdachts der Gemeinschädlichen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei Kirchheim gegen einen 39-Jährigen aus Lenningen, der unter Alkoholeinwirkung stehend am Dienstag, im Zeitraum zwischen 17.30 Uhr und 19 Uhr, im Bereich Schloßrain, der Silcherstraße und Gerokstraße mehrere Fenster und Laternen mutwillig beschädigt hat. An der Neuapostolischen Kirche warf er mit einem Pflasterstein die Eingangstüre ein. Anschließend beschädigte er an einem Mehrfamilienhaus die Eingangsbeleuchtung und eine vor dem Haus stehende Straßenlaterne mit Hilfe einer vorgefunden Leiter. Auf seinem weiteren Weg zerstörte er noch Glasscheiben an der Katholischen Kirche. Insgesamt dürfte sich der angerichtete Schaden auf über 1.500 Euro belaufen. Einem Zeugen war der Mann aufgefallen. Er gab eine gute Personenbeschreibung ab. In einer Gaststätte konnte der bereits polizeibekannte und psychisch auffällige 39-Jährige schließlich angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Er wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. (jh)

Tübingen (TÜ): Bei Ladendiebstahl erwischt

Kosmetikartikel im Wert von rund 2.500 Euro wollte eine Gruppe von vier männlichen und weiblichen Personen am Dienstagabend in einem Einkaufsmarkt in der Reutlinger Straße entwenden. Dem aufmerksamen Ladendetektiv waren gegen 21.30 Uhr die vier Personen im Alter von 16, 21 und 23 Jahren aufgefallen, als sie Waren in große Tüten unter der Kleidung und in verborgenen zusätzlich eingenähten Taschen ihrer Kleidung versteckten. An der Kasse wurden sie gestellt und anschließend der Polizei übergeben. Die in Tübingen und Reutlingen wohnhaften rumänischen Staatsangehörigen wurden nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. (jh)

Ofterdingen (TÜ): Gefährliches Überholmanöver (Zeugenaufruf)

Noch Zeugen sucht die Polizei Tübingen zu einem gefährlichen Überholmanöver auf der B 27 am Dienstagabend. Ein 26 Jahre alter Lenker eines Ford Fiesta aus Balingen war gegen 20.45 Uhr von Ofterdingen in Richtung Dußlingen unterwegs. Auf halber Strecke überholte plötzlich aus dem Gegenverkehr ein dunkler Pkw, vermutlich Kombi, mit Balinger Kennzeichen einen vorausfahrenden Pkw. Der Fiesta-Lenker musste zur Vermeidung einer Frontalkollision stark abbremsen und nach rechts ausweichen. Der Überholer fuhr ohne anzuhalten einfach weiter. Die Polizei ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und bittet Zeugen, insbesondere den Fahrer des überholten Fahrzeuges, sich unter Telefon 07071/972-8660 zu melden. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: