Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Einbrüche, Brand, Schafe eingefangen, Vandalismus, Diesel gestohlen, Sexualdelikt

Reutlingen (ots) - Aufmerksamer Nachbar vertreibt Einbrecher

Zwei Wohnungseinbrecher sind am Sonntagmittag von einem Nachbarn im Stadtteil Degerschlacht auf frischer Tat erwischt worden. Trotz einer sofort eingeleiteten Großfahndung ist ihnen die Flucht gelungen. Die Unbekannten schlugen kurz vor 13.30 Uhr vermutlich mit einem Stein auf der Rückseite des Gebäudes in der Rembrandtstraße ein Fenster ein. Ein Zeuge hörte das Klirren der Scheibe und begab sich gleich auf das Nachbargrundstück. Die Einbrecher ergriffen daraufhin die Flucht und rannten ohne Diebesgut in Richtung Corinthstraße davon. Die sofort verständigte Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagenbesatzungen und einem Hubschrauber nach den Flüchtigen. Die Täter sind etwa 25 bis 30 Jahre alt und haben schwarze Haare. Einer trug ein rotes T-Shirt, eine lange Hose sowie gelbe Handschuhe. Sein Komplize hatte ein quergestreiftes T-Shirt an. (ms)

Reutlingen (RT): Einbruch beim Friseur

In ein Friseurgeschäft in der Metzgerstraße ist in der Nacht zum Montag eingebrochen worden. Ein unbekannter Täter brach zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens die Haupteingangstür des Geschäfts gewaltsam auf und entwendete unter anderem etwas Bargeld, eine Spiegelreflexkamera und diverse Friseurutensilien. Mit der Beute machte sich der Eindringling wieder aus dem Staub. Täterhinweise liegen noch nicht vor. (ak)

St. Johann (RT): Vorfahrt missachtet

Nichtbeachten der Vorfahrtsregel Rechts vor Links hat am Sonntagmittag zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall im Ortsteil Bleichstetten geführt. Eine 43-jährige BMW Minilenkerin befuhr kurz nach 12.30 Uhr die Straße Vorderberg in ortseinwärtiger Richtung. An der Einmündung Schweizer Straße übersah sie den von rechts kommenden Opel Zafira einer 22-Jährigen. Bei der Kollision entstand ein Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Der Mini musste abgeschleppt werden. (ms)

Pliezhausen (RT): Am Steuer eingeschlafen

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei Reutlingen gegen einen 31-jährigen Stuttgarter nach einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, gegen 17.30 Uhr, auf der B 27 ereignet hat. Der Stuttgarter war mit seinem Opel Astra auf dem linken Fahrstreifen der B 27 von Stuttgart in Richtung Tübingen unterwegs. Offenbar war er dabei so müde, dass er zwischen der Abfahrt Pliezhausen und der Abfahrt zur B 464 am Steuer seines Wagens einnickte. Hierdurch geriet er nach links, fuhr über den Grünstreifen und krachte bei voller Fahrt in die Mittelleitplanken. Glücklicherweise wurden weder er noch seine 30-jährige Frau und die drei mitfahrenden Kinder im Alter von drei Monaten, drei und fünf Jahren bei dem Unfall verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert, der Opel musste abgeschleppt werden. Der Führerschein des 31-Jährigen wurde noch an der Unfallstelle einbehalten. (cw)

Neidlingen (ES): In Wohnung eingebrochen

In eine Wohnung in der Kirchstraße ist ein Unbekannter in der Nacht von Samstag auf Sonntag eingebrochen. Nachdem der Langfinger auf den Balkon der im Obergeschoss gelegenen Wohnung geklettert war, wuchtete er ein Fenster auf und gelangte so in die Wohnung. Hier durchsuchte er in allen Räumen die Schränke und Schubladen nach Wertvollem. Was gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Die Polizei Kirchheim hat nach der Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Kirchheim-Ötlingen (ES): Smart aufgebrochen (Zeugenaufruf)

Eine auf dem Beifahrersitz eines Smart Fortwo offen sichtbar abgelegte Handtasche ist am Sonntag wohl eine unwiderstehliche Einladung für einen Autoknacker gewesen. Der schwarze Smart war auf dem unteren Parkplatz des Golfclubs in der Straße Schulerberg geparkt gewesen. Vermutlich in der Zeit zwischen 16.45 Uhr und 19.30 Uhr schlug der noch unbekannte Langfinger eine Scheibe am Auto ein und schnappte sich die Handtasche. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte die Handtasche wieder aufgefunden werden. Allerdings fehlte die Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und dem Bargeld. Die Polizei Kirchheim bittet Zeugen, die auf dem Parkplatz verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 07021/5010 zu melden. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Strohballen angezündet (Zeugenaufruf)

Gleich drei brennende Stroh- bzw. Heuballen haben in der Nacht von Sonntag auf Montag, zwischen 23.45 Uhr und 0.30 Uhr, im Stadtteil Leinfelden, Polizei und Feuerwehr auf Trab gehalten. Auf einem Feld an der Ernst-May-Straße entdeckten Zeugen die brennenden Ballen und alarmierten die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen konnten durch ihren raschen und professionellen Einsatz die Brandstellen schnell ablöschen. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei Filderstadt hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung aufgenommen und bittet Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 0711/70913 zu melden. (cw)

Neuhausen/Filder (ES): Werkzeug gestohlen

Zwei Werkzeugkoffer und eine Bohrmaschine der Marke Hilti hat ein noch Unbekannter am vergangenen Wochenende aus einem Daimler-Benz Vito gestohlen. Der Transporter war von Freitag, etwa 18.30 Uhr und Sonntag, etwa 14.45 Uhr auf dem Park & Ride Parkplatz an der L1202 abgestellt gewesen. In diesem Zeitraum schlug der Unbekannte eine Scheibe am Auto ein und gelangte so ins Fahrzeuginnere. Dieses durchwühlte er und ließ die genannten Gegenstände mitgehen. Die Polizei Filderstadt hat nach einer Spurensicherung die Ermittlungen aufgenommen. (cw)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Sexueller Übergriff auf 41-jährige Frau (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs ermittelt die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen einen noch unbekannten Täter, der in der Nacht zum Samstag in der Echterdinger Straße eine 41-jährige Frau angegriffen hat. Der Unbekannte hatte die Frau am Freitagabend im Schnellrestaurant Mc Donalds angesprochen, wo sie sich ab 22.30 Uhr aufhielt. Nach einer zunächst normalen Unterhaltung nahm das Gespräch nach geraumer Zeit plötzlich eine vulgäre Wendung, weshalb die 41-Jährige nach Mitternacht das Restaurant verließ und zu Fuß in Richtung Ortsmitte Bernhausen ging. Der Mann ging ihr nach, forderte sie zu sexuellen Handlungen auf, stieß sie in ein Gebüsch und machte sich an ihrer Kleidung zu schaffen. Mit entblößtem Oberkörper konnte sich das Opfer losreißen und auf die Straße rennen, wo ihr ein Autofahrer zu Hilfe kam und sie anschließend zur Polizei brachte.

Der flüchtige Unbekannte soll zwischen 30 und 35 Jahre alt, schlank und 170 bis 175 cm groß gewesen sein. Er hatte blonde Haare, sprach Deutsch ohne Akzent und wird als gutaussehend beschrieben. Er war bekleidet mit Jeans und vermutlich hellem T-Shirt. Im Gespräch berichtete er von privaten Beziehungsproblemen. Zeugen, denen der Täter eventuell bereits im Mc Donalds aufgefallen ist, die das spätere Tatgeschehen in der Echterdinger Straße beobachtet haben oder die Hinweise auf die Identität des Unbekannten geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0711/70913 beim Polizeirevier Filderstadt zu melden. (ak)

Esslingen (ES): Entlaufene Schafe eingefangen

Mehrere aus einer Herde ausgebrochene Schafe haben am Sonntagnachmittag ihre Verantwortliche, die Polizei und hilfsbereite Passanten auf Trab gehalten. Ein Dutzend Tiere überrannte kurz nach 12.30 Uhr einen funktionsunfähigen Elektrozaun auf einem Wiesengrundstück und sprang über die Champagnestraße. Neben der Hohenheimer Straße sammelten sie sich auf einer Wiese. Die mittlerweile verständigte Polizei hielt sie dort in Schacht, damit sie nicht auf die stark befahrene Straße rannten. Es dauerte einige Zeit, bis eine Verantwortliche der Herde erreicht werden konnte. Der Frau gelang es jedoch nicht, die Schafe zur Rückkehr auf ihre Weide zu bewegen. Vielmehr rannten die Tiere in Richtung Pliensaufriedhof davon. Dort gelang es den Beamten mit Hilfe mehrerer Passanten, die Schafe in ein umzäuntes Grundstück zu treiben. Als sie sich ein wenig beruhigt hatten, konnte die Verantwortliche die Ausreißer mit guten Zurufen und einiger Mühe zum Rest der Herde zurückführen. Kurz nach 17 Uhr war die Gefahr für den Verkehr gebannt. (ms)

Köngen (ES): Mehrere Hundert Liter Diesel gestohlen (Zeugenaufruf)

Fast 500 Liter Dieselkraftstoff sind im Laufe des Wochenendes aus mehreren Fahrzeugen auf der Baustelle an der Neubaustrecke der ICE-Trasse gestohlen worden. Zwischen Freitagmittag, 13 Uhr, und Montagmorgen, sieben Uhr, wurden aus zwei Baggern und einer Grabenwalze in Verlängerung der Steinackerstraße etwa 480 Liter Diesel aus den Tanks abgeschlaucht. Zudem schlugen die bislang unbekannten Täter an einem Radlader die Seitenscheibe ein. Der Polizeiposten Wendlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07024/920990 um Zeugenhinweise. (ms)

Nürtingen (ES): Einbrecher unterwegs

In den Aufenthaltsraum der Fahrer am Nürtinger Busbahnhof ist in der Zeit von Sonntagabend, 23 Uhr, bis Montagmorgen, sechs Uhr, eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter hebelten den Rollladen an der Eingangstür auf. Anschließend öffneten sie gewaltsam die Tür. In dem früheren Kiosk brachen sie mehrere Automaten mit Getränken sowie Süßigkeiten auf und entwendeten Münzgeld in bislang unbekannter Höhe. (ms)

Kirchheim (ES): Zwei Roller beschädigt (Zeugenaufruf)

Zwei Roller sind in der Nacht zum Sonntag in der Karlsbaderstraße durch Vandalismus erheblich beschädigt worden. In der Zeit zwischen Samstagabend, 20 Uhr, und Sonntagvormittag, zehn Uhr, wurden an den beiden Zweirädern die Verkleidungen abgerissen und die Fahrzeuge zum Teil zerlegt. Ein Roller war zuvor kurz geschlossen und umher gefahren worden, bis er letztendlich in einer Grünanlage hinter einem Spielplatz abgelegt wurde. Das andere Zweirad warfen die Täter in ein Gebüsch an einem Fußweg zur Limburgstraße. Der Schaden dürfte sich auf etwa 700 Euro belaufen. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Kirchheim unter Telefon 07021/5010 erbeten. (ms)

Mössingen (TÜ): Nicht aufgepasst und aufgefahren

Leicht verletzt wurde eine Mitfahrerin in einem Opel Zafira bei einem Auffahrunfall, der sich am Sonntagnachmittag, kurz vor 17 Uhr, auf der Ofterdinger Straße ereignet hat. Ein 25-jähriger Ford Focus Fahrer war auf der Ofterdinger Straße in Richtung Ofterdingen unterwegs. Zu spät erkannte er, dass sich kurz vor dem Kreisverkehr ein Rückstau bildete. Er reagierte zu spät und krachte mit seinem Ford ins Heck eines vor ihm stehenden Opel Zafira. Während der Unfallverursacher und der 48-jährige Fahrer des Opels unverletzt blieben, musste die 43-jährige Beifahrerin im Opel vom Rettungsdienst mit zum Glück nur leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Dieses konnte sie aber nach einer ambulanten Behandlung wieder verlassen. Beide Autos blieben fahrbereit. Der Sachschaden blieb mit geschätzten 3000 Euro überschaubar. (cw)

Rottenburg (TÜ): Kleine Unachtsamkeit - hoher Schaden

Weil sie beim Aussteigen ihr Fahrzeug nicht richtig gegen das Weiterrollen gesichert hatte, hat eine 37-Jährige mit ihrem VW Golf am Sonntag, gegen 23.30 Uhr, einen enormen Sachschaden verursacht. Vermutlich zog sie beim Aussteigen die Handbremse nicht richtig an, als sie ihren Golf auf der Straße Schütte geparkt hat. Als sie wieder zu ihrem Auto zurückkam, stand der Wagen mit dem Heck am Geländer zur Einfahrt des Parkhauses Schütte. Der führerlose Wagen war rückwärts die Straße hinuntergerollt, hatte zwei Mal eine Hauswand touchiert und prallte schließlich gegen das Geländer, wo er stehenblieb. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro beziffert. Verletzt wurde zum Glück niemand. (cw)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Telefon 07121/942-1101

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: