Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle, Diebstahl aus Wohnung, Polizei beendet Suchaktion, An Automaten gehebelt

Reutlingen (ots) - Reutlingen-Ohmenhausen (RT): Wildschweinrotte verursacht Unfall

Wegen einer die Straße überquerenden Wildschweinrotte ist es am Donnerstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, auf der Unteren Steigstraße zu einem Auffahrunfall mit einem Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro gekommen. Eine 55-jährige Citroen-Fahrerin aus Lichtenstein musste auf ihrer Fahrt von der Alteburg in Richtung Ohmenhausen aufgrund des plötzlichen Wildwechsels ihren Wagen stark abbremsen. Obwohl ein 46-Jähriger aus Pfullingen mit seinem VW Golf hinter dem Citroen ebenfalls sofort bremste und noch nach links auswich, touchierte er den Pkw der Frau. Hierbei wurden beide Fahrzeuge derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Die tierischen Unfallverursacher, die wie die menschlichen Unfallbeteiligten unversehrt geblieben waren, hatten sich derweil unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. (ak)

Ohmden (ES): In Wohnhaus eingeschlichen

In ein Wohnhaus in der Zeller Straße ist ein unbekannter Dieb im Laufe des Mittwochs eingeschlichen. Der Hausbesitzer hatte tagsüber von 9 Uhr bis 17 Uhr im Garten und an seiner Garage gearbeitet. Später stellte er fest, dass aus seinem Haus ein Sparschwein mit Bargeld verschwunden war. Der Täter hatte offenbar ausgenutzt, dass der Mann während seiner Tätigkeit im Freien die Terrassentür an der Gebäuderückseite offen gelassen hatte und konnte so das Haus mühelos betreten. Von dem Eindringling fehlt noch jede Spur. (ak)

Nürtingen (ES): Unfall unter Drogeneinfluss

Nach einer Vorfahrtsverletzung ist es am Donnerstagmorgen an der Kreuzung Teck-/Schickhardtstraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden gekommen. Ein 24 Jahre alter Opelfahrer aus Westerheim war gegen 7.40 Uhr auf der Schickhardtstraße in Richtung Albstraße unterwegs. An der Kreuzung Teckstraße übersah er den von rechts kommenden VW Golf eines 18 Jahre alten Nürtingers und stieß mit ihm zusammen. Während der Unfallaufnahme konnten beim 24-Jährigen deutliche Anzeichen auf einen Betäubungsmittelkonsum festgestellt werden. Er räumte auch ein, einen Joint geraucht zu haben, allerdings soll dies schon vor ein paar Tagen gewesen sein. Er wurde deshalb einer Blutentnahme zugeführt. An den beiden Autos war ein Schaden in Höhe von circa 2.000 Euro entstanden. (jh)

Esslingen (ES): Im Parkhaus auf Kassenautomaten abgesehen

In der Nacht zum Donnerstag sind unbekannte Diebe im Parkhaus Pliensauturm an der Arbeit gewesen. Zwischen 22 Uhr und 07 Uhr versuchten die Gauner vergeblich, drei Kassenautomaten aufzustemmen. Statt fetter Beute gab es am Ende Sachschaden in Höhe mehrere hundert Euro. Hinweise auf die Diebe gibt es bislang keine. (sh)

Rottenburg (TÜ): Suchaktion der Polizei (Nachtrag)

Wie berichtet, ist in der Nacht zum Donnerstag eine größere Suchaktion der Polizei angelaufen (siehe Pressemeldung des Polizeipräsidiums Reutlingen vom 07.07.2016, 12:18 Uhr). Ein dunkelhäutiger Mann war in der Nacht vor der Polizei weggelaufen und es bestand Grund zur Annahme, dass die Person in den Neckar gestürzt war. Polizei und Feuerwehr suchten umgehend mit einem Großaufgebot nach der eventuell in Lebensgefahr schwebenden Person. Die parallel durchgeführten Ermittlungen ergaben bereits in der Nacht konkrete Hinweise, dass es sich bei dem Gesuchten um einen 21 Jahre alten Gambier handeln könnte, welcher in der Nacht nicht aufzufinden war. Am Donnerstagvormittag suchte die Wasserschutzpolizei deshalb zusätzlich mit Booten und Sonar den Neckar im Abschnitt zwischen der Oberen Brücke und der Mittleren Brücke ab. Am Donnerstag bestätigten zwei Zeugen unabhängig voneinander, den Gambier im Laufe des Donnerstagvormittags an zwei verschiedenen Örtlichkeiten in Rottenburg gesehen zu haben. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist der 21-Jährige wohlauf. Aus noch unbekanntem Grund hält sich der junge Mann bislang vor der Polizei verborgen. Die intensiven Suchmaßnahmen wurden gegen 13.30 Uhr beendet. (sh)

Rückfragen bitte an:

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: