Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfallflucht, Vermisster wohlauf, Einbrüche, Unfälle, Taschendiebe unterwegs, Junge bemerkte Ladenschluss nicht

Reutlingen (ots) - Trochtelfingen (RT): Rollerfahrer flüchtet nach Unfall

In der Schmalzgasse hat ein Rollerfahrer am Montagabend zwei parkende Autos gestreift und ist anschließend davon gefahren. Der noch Unbekannte befuhr gegen 18.15 Uhr mit seinem schwarzfarbenen Roller und Sozius die Schmalzgasse und streifte die am rechten Fahrbahnrand teilweise auf dem Gehweg und im Halteverbot abgestellten Pkws und richtete einen Schaden von insgesamt mehreren Hundert Euro an. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Einer der Fahrzeugbesitzer hatte den Unfall gesehen und nahm die Verfolgung auf. Er musste sie jedoch aufgrund einer Baustelle abbrechen. Der Sozius hatte nach dem Unfall den Lenker aufgefordert weiterzufahren. Beide waren schwarz gekleidet und trugen schwarze Schutzhelme. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 07124/1384 entgegen. (jh)

Eningen (RT): Bei Rot über die Ampel

In die Klinik eingeliefert werden musste am Montagnachmittag ein 12-Jahre alter Junge, nachdem er auf der Weihenstraße von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden war. Der Bub überquerte gegen 16.15 Uhr bei Grünlicht der Fußgängersignalanlage die Fahrbahn. Eine in Richtung Reutlingen fahrende 79-jährige Opel-Astra-Fahrerin missachtete ihrerseits das Rotlicht und erfasste das von links kommende Kind frontal. Beim Aufprall auf die Straße zog sich der 12-Jährige Schürfwunden zu, die ambulant behandelt wurden. Am Auto entstand kein Schaden. (jh)

Pfullingen (RT): Vermisster Mann gefunden

Ein am Montagabend als vermisst gemeldeter Mann ist im Rahmen der polizeilichen Suche am späten Abend wohlbehalten aufgefunden worden. Der 85 Jahre alte Mann ist am frühen Nachmittag von seiner Pfullinger Wohnung in Richtung Ursulaberg zu einem Spaziergang aufgebrochen und bis zum Abend nicht zurückgekehrt. Der Vermisste ist auf die regelmäßige Einnahme von Medikamenten angewiesen, weshalb davon ausgegangen werden musste, dass sich der Mann in einer hilflosen Lage befindet. Bei der Suche nach dem Mann waren mehrere Polizeistreifen rings um Pfullingen sowie in den Stadtgebieten von Reutlingen und Eningen im Einsatz. Dabei ist auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden. Eine Polizeistreife entdeckte den Vermissten um 21.40 Uhr auf einem Feldweg beim Spielplatz Ursulaberg. Der 85-Jährige wurde unversehrt in die Obhut seiner Familie übergeben. (sh)

Esslingen (ES): Einbrecher stehlen Schmuck und Wertsachen

Mit einem Werkzeug ist ein Unbekannter am Montag über eine Terrassentür in eine Wohnung in Pliensauvorstadt eingedrungen. Die Tat hat sich zwischen 12.30 Uhr und 20.00 Uhr in der Weilstraße in der Pliensauvorstadt ereignet. Der Dieb durchsuchte sämtliche Schränke und Schubladen und ist unerkannt mit Schmuck und Armbanduhren entkommen. Über den Balkon ist ein Einbrecher am Montag auch in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hohenstaufenstraße in Zollberg eingestiegen. Diese Tat hat sich zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr ereignet. Der Langfinger durchsuchte alle Räume und ist mit Schmuck und einem Notebook auf und davon. (sh)

Oberboihingen (ES): Einbrecher ist gestört worden

In der Vogelsangstraße ist ein Einbrecher durch die heimkehrenden Bewohner bei der Tatausübung gestört worden. Der Unbekannte ist über die Terrassentür in das Einfamilienhaus eingedrungen. Bei seinem Weg durch das Haus wird der Dieb kurz nach 18 Uhr durch die heimkehrenden Bewohner gestört. Fluchtartig hat der Einbrecher das Haus verlassen und ist über die angrenzenden Gärten in südöstlicher Richtung Reudener Straße (K 1200) geflohen. (sh)

Dettingen unter Teck (ES): Durchs Küchenfenster eingestiegen

In Dettingen unter Teck ist im Laufe des Montags ein Unbekannter in ein Wohnhaus in der Reußensteinstraße eingestiegen. Der Täter hebelte das straßenabgewandt gelegene Küchenfenster auf und durchsuchte sämtliche Räume. Mit Schmuck und Armbanduhren ist der Dieb unerkannt entkommen. (sh)

Aichtal-Aich (ES): Unfall im Berufsverkehr

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von ca. 30.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der B 27 in Fahrtrichtung Stuttgart. Eine 23 Jahre alte Mini-Fahrerin aus Tübingen befuhr kurz nach 17.30 Uhr den rechten Fahrstreifen der B 27 und wechselte auf Höhe der Behelfsausfahrt Richtung Häslach auf den linken Fahrstreifen, ohne auf einen dort fahrenden 20-Jährigen Ford-Fahrer zu achten. Die beiden Autos touchierten sich und die Unfallverursacherin geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb an der dortigen Böschung stehen. Ein hinter dem Ford auf dem linken Fahrstreifen fahrender 43-Jähriger konnte mit seinem Mercedes nicht mehr rechtzeitig anhalten und steuerte seinen Wagen nach links und streifte die Mittelleitplanke. In der Folge prallte er mit großer Wucht ins Heck des Ford, der quer auf der Fahrbahn liegenblieb. Am linken Fahrbahnrand kam der Mercedes zum Stehen. Beim Aufprall zogen sich der Ford- und Daimler-Lenker leichte Blessuren zu und wurden zur ambulanten Behandlung ins Reutlinger Krankenhaus gebracht. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme bis gegen 19.30 Uhr voll gesperrt werden, weshalb es im Feierabendverkehr zu erheblichen Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung Stuttgart kam. Es erfolgte eine örtliche Umleitung. Nachdem aus einem der verunfallten Autos Rauch aufstieg, wurde die Feuerwehr aus Waldorfhäslach zur Unterstützung an die Unfallstelle gerufen. Das DRK war mit drei Rettungsfahrzeugen und einem Notarzt vor Ort (jh).

Wernau (ES): Einbruch in Einfamilienhaus

Auf Schmuck und Bargeld abgesehen hatte es ein noch unbekannter Täter, der am Montag in den frühen Abendstunden in ein Einfamilienhaus im Drosselweg eingebrochen ist. Nachdem er ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt hatte, gelangte er ins Gebäude. Dort durchsuchte er sämtliche Räume nach Stehlenswertem. Mit diversen Schmuckstücken im Wert von mehreren Hundert Euro flüchtete er unerkannt. (cw)

Esslingen (ES): Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen

Ein Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen hat sich am Montagnachmittag gegen 17 Uhr in der Neckarstraße ereignet. Ein 52-jähriger Mercedeslenker war von der Südtangente herkommend unterwegs und bemerkte nach der Einmündung der Berliner Straße zu spät, dass die Fahrzeuge vor ihm abbremsen mussten. Er schob den VW Golf eines 24-jährigen auf den BMW eines 23-Jährigen. Das Auto des Unfallverursachers wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Der Schaden wird auf 12.500 Euro geschätzt. (ms)

Kirchheim (ES): Quadfahrer übersehen

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Quad hat sich am Montagnachmittag kurz vor 17 Uhr in Kirchheim ereignet. Ein 81-jähriger Opellenker bog von der Paradiesstraße nach links in die Austraße ab und übersah den entgegenkommenden 66-Jährigen mit seinem Quad. Die Kollision war so unglücklich, dass das Quad abgewiesen wurde, den Gehweg überfuhr und gegen eine Hauswand prallte. Der 66-Jährige verletzte sich bei dem Unfall und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Zeugenaussagen hatte er an seinem Fahrzeug kein Licht an. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Das Quad musste abgeschleppt werden. (ms)

Weilheim (ES): Taschendiebin unterwegs

Das Opfer einer Taschendiebin ist ein 71-Jähriger am Montagnachmittag beim Einkaufen geworden. Der Mann befand sich um 16 Uhr in einem Discounter in der Zeller Straße und hatte seine Herrenhandtasche mit dem Geldbeutel vor sich in den Einkaufswagen gelegt. Bei den Backwaren lehnte sich eine bislang unbekannte, etwa 20 Jahre alte und 160 cm große Frau über seinen Wagen, um eine Brezel zu langen. Etwa zehn Minuten später bemerkte der Kunde beim Bezahlen an der Kasse das Fehlen seines Geldbeutels mit mehreren Hundert Euro. (ms)

Mössingen (TÜ): Einbruch in Einfamilienhaus

Ein Einfamilienhaus in der Buchsteigstraße ist in der Zeit von Sonntagmittag 13.30 Uhr bis Montagmittag 14 Uhr von einem bislang unbekannten Einbrecher aufgesucht worden. Der Unbekannte hebelte die Terrassentür zum Wohnzimmer auf und durchsuchte im Gebäude die Schränke und Behältnisse in sämtlichen Räumen. Über das Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Am Tatort wurde eine umfangreiche Spurensicherung durchgeführt. (ms)

Tübingen (TÜ): Radlerin stürzt und verletzt sich

Auf der Wilhelmstraße ist am Montagabend, kurz nach 18.00 Uhr, eine 44-jährige Radfahrerin verunglückt. Die Tübingerin wollte auf Höhe der Einmündung Landhausstraße vom Radweg auf den Gehsteig fahren und blieb mit dem Vorderrad am Bordstein hängen. Beim Sturz zog sie sich eine Verletzung an der Stirn zu und wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in die Klinik gebracht. Ihr Rad blieb unbeschädigt. (jh)

Tübingen (TÜ): Gefangen im Spieleparadies

Was für viele Kinder ein langgehegter Wunschtraum darstellt, ist am Montag für einen 13 Jahre alten Bub zum Albtraum geworden. Fasziniert von den vollen Spielwarenregalen hatte der Junge die Schließung eines Warengeschäftes in der Friedrichstraße nicht mitbekommen. Als sich der Junge gegen 20.15 Uhr aus der Spielwarenabteilung in Richtung Ausgang bewegte, löste die Alarmanlage aus. Der Junge klopfte gegen eine Schaufensterscheibe, bis schließlich eine Passantin auf ihn aufmerksam wurde und die Polizei alarmierte. Mit Hilfe einer verständigten Mitarbeiterin konnte der ansonsten unversehrte Junge aus seiner misslichen Lage befreit und im Polizeiauto nach Hause zu seinen Eltern gebracht werden. (sh)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Tel. 07212/942-1105


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: