Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfall, Wohnungseinbruch

Reutlingen (ots) - Vorfahrt unter Alkoholeinfluss missachtet

Unter Alkoholeinfluss missachtete ein 61-jähriger Fahrer eines Fiat am Freitagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, die Vorfahrt eines anderen Pkw-Lenkers im Kreuzungsbereich der Justinus-Kerner-Straße und der Sickenhäuser Straße. Hierdurch entstand an den beiden Pkw ein Schaden von über 8.000 Euro. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurden die Polizeibeamten auf den Alkoholgeruch des Unfallverursachers aufmerksam. Er musste sich in einer Reutlinger Klinik eine Blutprobe entnehmen lassen. Der Führerschein wurde vor Ort sichergestellt.

Dettingen an der Erms (RT) - Vorfahrtsverletzung sorgt für Sachschaden

Am Freitagabend, gegen 20.30 Uhr, befuhr der 20-jährige Lenker eines Mazda die Straße Im Schwöllbogen. Hierbei missachtete er trotz angebrachter Verkehrszeichen im Kreuzungsbereich der Nürtinger Straße/Fabrikstraße die Vorfahrt eines aus Richtung Kappishäusern fahrenden VW-Touran, der von einem 34 Jahre alten Fahrer gesteuert wurde. Beim anschließenden Zusammenstoß entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste aufgrund seiner Beschädigungen abgeschleppt werden.

Reutlingen (RT) - Auffahrunfall an Fußgängerüberweg verursacht hohen Schaden

Am Freitagnachmittag, gegen 14 Uhr, musste die 50 Jahre alte Fahrerin eines Renault Clio in der Steinenbergstraße abbremsen, um zwei Fußgängern das Überqueren eines Fußgängerüberwegs zu ermöglichen. Der hinter der Dame fahrende, 56-jährige Lenker eines Volvo, reagierte zu spät und fuhr auf den Clio auf. Der heftige Aufprall verursachte glücklicherweise nur Sachschaden in Höhe von 18.000 Euro.

Reutlingen (RT) - Betrunken und ohne Führerschein Unfall verursacht

Während seine Mutter schlief, nahm deren 18 Jahre alter Sohn am Samstag, gegen 01.40 Uhr, den Schlüssel eines BMW an sich und unternahm eine kleine Spritztour. Im Bereich der Zufahrt zum Hotel an der Achalm geriet er in einer Linkskurve ins Driften und kollidierte mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Kleintransporter. Anschließend prallte der BMW frontal auf eine Mauer. Während die alarmierte Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe aufnahm, stellten die zur Unfallaufnahme vor Ort befindlichen Polizeibeamten fest, dass der junge Unfallverursacher unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Zudem ist er nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis. Daher wurde eine Blutprobe entnommen. Der BMW, an dem ein Schaden in Höhe von rund 20.000 EUR entstand, musste abgeschleppt werden. Auch der Transporter musste von einem Abschleppdienst entfernt werden. Der Schaden an diesem Fahrzeug beläuft sich auf ca. 3.000 EUR.

Neckartailfingen (ES) - Wendemanöver ging schief

Da er einem Stau ausweichen wollte, verursachte am Freitag gegen 18.00 Uhr ein 41-jähriger BMW-Lenker einen Verkehrsunfall, bei welchem zwei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von 11.000 Euro entstand. Der "Pechvogel" befuhr die B 297 von Neckartailfingen in Richtung Nürtingen und erkannte auf Höhe des Wasserwerkes einen Verkehrsstau und bog nach links in die dortige Zufahrt ein. Dabei übersah er aber eine entgegenkommende 51-jährige Renaultlenkerin, welche sich beim folgenden Aufprall leicht verletzte und vom verständigten Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht wurde. Ein mitfahrendes 8-jähriges Kind im Verursacherfahrzeug wurde ebenfalls leicht verletzt. Der stark beschädigte BMW musste abgeschleppt werden.

Kirchheim/Teck (ES) - Fußgänger beim Überqueren der Fahrbahn von Fahrzeug erfasst

Weil ein 15-jähriger Fußgänger am Freitag gegen 14 Uhr in der Alleenstraße an der dortigen Bushaltestelle unachtsam zwischen geparkten Omnibussen die Fahrbahn betrat und diese überquerte, wurde er von einem auf der Gegenspur vorbeifahrenden Pkw erfasst und am Bein leicht verletzt. Der 21-jährige Fahrzeuglenker erkannte den aus seiner Sicht von links querenden Fußgänger zu spät und konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. An seinem Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

Tübingen-Lustnau (TÜ) - Wohnungseinbruch

Am Freitagabend, zwischen 19.00 Uhr und 22.30 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Hornschuhstraße ein. Der Täter hebelte ein Fenster auf der Gebäuderückseite auf und gelangte so ins Innere. Das Gebäude wurde komplett durchwühlt. Wie bislang bekannt ist, wurden lediglich 70 Euro Bargeld entwendet. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, Tel. 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: