Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Bei der Flucht vor der Polizei mehrere Autofahrer gefährdet - Zeugenaufruf

Reutlingen (ots) - Am Sonntagmorgen, gegen 05.30 Uhr, fiel einer Streife des Polizeireviers Reutlingen in Ohmenhausen ein stark unfallbeschädigter, grünmetallic lackierter Pkw Peugeot auf, welcher in Richtung Reutlingen unterwegs war. Die von den Polizeibeamten gegebenen Anhaltezeichen missachtete der Peugeot Fahrer und setzte seine Fahrt auf der L 383 weiter in Richtung Reutlingen fort. Um unerkannt in der Dunkelheit entkommen zu können schaltete er während der Fahrt für längere Zeit auch die komplette Fahrzeugbeleuchtung aus, wobei es zur Gefährdung mehrerer entgegenkommender Verkehrsteilnehmer kam. Im Bereich der Alteburgstraße versuchten zur Unterstützung herbeigerufene Polizeibeamte mittels Stop-Stick den Pkw anzuhalten. Das erste Mal konnte er diesen noch umfahren, beim zweiten Versuch überfuhr er diesen, woraufhin seine Reifen drucklos wurden. Anschließend überquerte er trotz der für ihn Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage noch den Kreuzungsbereich beim Oskar-Kalbfell-Platz, bevor er seinen Pkw am Zentralen Omnibusbahnhof abstellte und seine Flucht zu Fuß fortsetzte. Nach der weiteren Verfolgung zu Fuß, bei welcher durch einen der Polizeibeamten auch ein Signalschuss abgegeben wurde, flüchtete der Peugeot Fahrer dann in eine Gaststätte, in welcher er sich auf einer Toilette verschanzte. Die Toilettentür wurde daraufhin von den Polizeibeamten geöffnet und der 21-jährige, alkoholisierte Peugeot Fahrer vorläufig festgenommen. Hierbei kam es durch diesen zu Widerstandshandlungen, bei welchen sich einer der Beamten leichte Verletzungen zuzog. An dem vom Beschuldigten geführten Pkw waren zudem entwendete Kennzeichen angebracht.

Die Polizei bittet Zeugen als auch Verkehrsteilnehmer, welche durch das rücksichtslose Verhalten des Peugeot Fahrers gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 mit dem Polizeirevier Reutlingen in Verbindung zu setzen. Zudem ist immer noch unklar, woher die starken Beschädigungen an der kompletten Fahrzeugfront des Peugeot stammen.

Rückfragen bitte an:

Robert Heinrich, 07121/942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: