Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle,ehemaliges Bienenhaus abgebrannt, Einbruchsversuch, Wechseltrickdiebstahl, Pkw-Aufbruch

Reutlingen (ots) - Pfullingen (RT): Vorfahrt missachtet

Die Missachtung der Vorfahrt ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmorgen, gegen 10 Uhr, ereignet hat. Ein 19-jähriger Fahranfänger war mit seinem Audi auf der Kaiserstraße unterwegs. An der Kreuzung wollte er nach rechts in die Zeilstraße einbiegen. Hierbei missachtete er jedoch die Verkehrszeichen und fuhr ohne anzuhalten in die Kreuzung ein. Ein 75-jähriger Mercedesfahrer, der auf der vorfahrtsberechtigten Zeilstraße unterwegs war, hatte keine Möglichkeit mehr zu reagieren. Die Fahrzeuge stießen im Kreuzungsbereich zusammen. Beide Fahrzeuglenker waren angegurtet und wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 2000 Euro geschätzt. (cw)

Pliezhausen (RT): Rechts vor Links nicht beachtet - hoher Sachschaden

Auf ca. 20.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen, gegen 6.30 Uhr, entstanden ist. Ein 49-jähriger Reutlinger war mit seinem Mercedes Sprinter auf der Daimlerstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Siemensstraße übersah er, dass von rechts ein 25-jähriger mit seinem Audi herankam. Ohne Anzuhalten fuhr der Sprinter in die Kreuzung ein und rammte den Audi, dessen Fahrer keine Möglichkeit mehr hatte zu reagieren. Beide Fahrzeuge wurden so schwer beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Verletzt wurde niemand. (cw)

Sonnenbühl-Genkingen (RT): Holzhütte in Brand geraten

Eine in Richtung Rossberg gelegene Holzhütte ist am Mittwochvormittag in Brand geraten. Ein Verkehrsteilnehmer hatte den Brand gegen 10.50 Uhr gemeldet. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, brannte der 6 x 4 Meter messende Schuppen bereits lichterloh und wurde durch die Flammen völlig zerstört. Warum das Feuer in dem ehemaligen Bienenhaus auf einer Weide in der Nähe des Skilifts im Gewann "Unterer Rinderberg" ausgebrochen ist, steht noch nicht fest. Die Hütte wurde derzeit nicht genutzt. Der Polizeiposten Alb hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ak)

Aichtal-Aich (ES): Lkw nach Verkehrsunfallflucht gesucht

Einen rot-weißen Sattelzug sucht die Polizei Filderstadt nach einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, gegen 08.00 Uhr, auf der B 312, bei Aichtal ereignet hat. Ein 46-jähriger Filderstädter war mit seinem Opel auf B 27, aus Richtung Stuttgart kommend, unterwegs. An der Abfahrt wechselte er auf die B 312 in Richtung Reutlingen. Hierbei fuhr er auf dem Linken der beiden Fahrstreifen. Kurz nach der Brücke wechselte ein rot-weißer Sattelzug, der in gleicher Richtung fuhr, plötzlich und ohne zu blinken von der rechten auf die linke Fahrspur. Der Opelfahrer, der sich zu dem Zeitpunkt auf gleicher Höhe mit dem Sattelzug befand, musste eine Vollbremsung einleiten und nach links ausweichen um nicht von dem Sattelzug gerammt zu werden. Hierbei kam der Opel nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr mehrere Leitpfosten und blieb erheblich beschädigt auf dem Seitenstreifen liegen. Der Opel war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug, dessen Fahrer den Unfall möglicherweise nicht bemerkt hatte, fuhr ohne anzuhalten in Richtung Reutlingen weiter. Bis auf die rot-weiße Lackierung ist leider nicht mehr zu dem Sattelzug bekannt. Der Fahrer des Opels wurde durch den Unfall leicht verletzt, musste aber vor Ort nicht durch den Rettungsdienst versorgt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Polizeirevier Filderstadt, Telefon: 0711/70913 (cw)

Wernau (ES): 14-Jährige achtet nicht auf fließenden Verkehr

In der Kirchheimer Straße ist am späten Mittwochnachmittag eine 14-jährige Fußgängerin von einem Auto erfasst worden. Das Mädchen wollte gegen 17.30 Uhr die Fahrbahn in Richtung Eulenberg überqueren. Als es eine Lücke im Kolonnenverkehr in Richtung Ortsmitte gab, betrat sie die Fahrbahn und ein Pkw hielt an. Auf Höhe der Gegenfahrspur angelangt, rannte sie, nachdem sich auch dort eine Lücke im Kolonnenverkehr auftat, los, obwohl ein 82-Jähriger mit seinem Mercedes in Richtung Bahnhof fahrend sich bereits näherte. Das dunkel gekleidete Mädchen wurde vom Auto erfasst und in Richtung Gehweg geschleudert. Dabei zog es sich Prellungen zu und musste zur Untersuchung in das Kirchheimer Krankenhaus eingeliefert werden. Am Auto entstand kein Schaden. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Diebe hatten es auf Navi und Radio abgesehen

Aus einem am Fahrbahnrand geparkten Mercedes haben Unbekannte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch das Navisystem ausgebaut und entwendet. Nach Einschlagen des kleinen Fensters der hinteren Seitenscheibe konnten sie die Türe öffnen und in den Fahrgastraum eindringen. Anschließend entfernten sie die Verkleidung des Armaturenbretts und gelangten so an das Navi und Radiogerät. Der Wert des Diebesgutes und der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (jh)

Leinfelden-Stetten: Versuchter Einbruch in Vereinsheim

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wollte ein noch Unbekannter in das Vereinsheim des Schwäbischen Albvereins Stetten in der Gräbleswiesenstraße einbrechen. Mit einem am Eingangsbereich des Gebäudes vorgefundenen Stein warf er nach Aufwuchten des Fensterladens auf der Rückseite des Objekts ein Fenster ein. Warum der Einbrecher das Fenster anschließend nicht öffnete und einstieg, ist bislang nicht bekannt. Möglicherweise wurde er gestört. Am Fenster entstand ein Schaden von ca. 300 Euro. (jh)

Rottenburg-Seebronn (TÜ) - Zeugen zu Unfall gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei Rottenburg zu einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, an der Einmündung B28a/L361. Eine 25-Jährige war mit ihrem Mercedes auf der bevorrechtigten B28a unterwegs und wollte an der Einmündung nach links Richtung Seebronn abbiegen. Gleichzeitig kam aus der L361 von Seebronn her ein 34 Jahre alter Opel-Fahrer, der in Richtung Rottenburg weiterfahren wollte. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß, wobei Blechschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro entstand. Der Opel-Fahrer gab an, die Mercedes-Lenkerin hätte noch einmal angehalten, weshalb er schließlich losgefahren sei. Die Fahrerin dementierte dies .Die Polizei Rottenburg sucht aufgrund der widersprüchlichen Aussagen der Unfallbeteiligten noch Zeugen des Unfalls. Sie werden gebeten, sich unter Tel. 07472/9801-0, zu melden. (jh)

Tübingen (TÜ): Älteres Ehepaar bestohlen

Mit der Geldwechseltrickmasche ist es am Mittwochmittag einem Trickdieb gelungen ein älteres Seniorenpaar um rund 300 Euro zu erleichtern. Der Diebstahl geschah auf dem 1. Parkdeck eines Einkaufsmarktes in der Reutlinger Straße kurz nach 12.00 Uhr. Dort wollte das 86 und 87 Jahre alte Ehepaar mit dem Auto einparken, wobei ein Mann Kontakt zu ihnen aufnahm und beim Einparken behilflich war. Anschließend bat er sie, ihm ein 2-Euro-Stück zu wechseln. Während die Beiden in ihren Geldbörsen nach Kleingeld suchten, griff auch der sehr seriös wirkende Mann hinein und fischte sich hierbei unbemerkt von den Geschädigten die Geldscheine heraus. Danach entfernte er sich rasch. Nur wenig später bemerkten die betagten Eheleute das Missgeschick. Der Dieb war jedoch bereits weg. Er soll etwa 40-50 Jahre alt, ca. 165 cm groß und untersetzt gewesen sein. Er hatte kurze, graue Haare mit Bürstenfrisur, trug eine graue Hose und graues Oberteil und sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent. Hinweise nimmt der Polizeiposten Tübingen-Südstadt unter Tel. 07071/9162-0 entgegen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Christian Wörner (cw), Tel. 07121/942-1105

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Andrea Kopp (ak), Tel. 07121/942-1101


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: